Lade Inhalte...

Kriminalität Obdachloser verprügelt und ausgeraubt

In der Frankfurter Innenstadt attackieren drei Männer nachts einen Obdachlosen und rauben sein Portemonnaie.

16.04.2018 13:04
Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 51-jähriger Obdachloser in der Frankfurter Innenstadt Opfer eines Überfalls.

Gegen 3:30 Uhr weckten ihn in der Fahrgasse (Nähe Konstablerwache) drei Männer und fragten ihn nach Zigaretten. Nachdem er ihnen diese gegeben hatte, fingen die drei an, auf ihn einzuschlagen und rannten in Richtung Main davon. 

Der Geschädigte merkte kurz darauf, dass sein Portemonnaie fehlte, in dem er etwa zehn Euro aufgewahrt hatte. 

Die Täter sollen etwa 30 Jahre alt sein. Einer trug laut Polizei einen roten Kapuzenpullover, einer führte eine weiße Plastiktüte mit sich. Die  Täter trugen mehrere Taschen und Rucksäcke bei sich und haben möglicherweise ebenfalls keinen festen Wohnsitz. 

Der Geschädigte wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. (ots/jon)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum