Lade Inhalte...

Kriminalität in Wiesbaden Mann schlägt in Notaufnahme auf Schwestern ein

Ein Mann bringt einen an der Hand Verletzten in ein Wiesbadener Krankenhaus. Als eine Krankenschwester diesen nicht als Notfall einstuft, sieht sein Begleiter rot, denn er will nicht warten.

Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein Mann hat in der Notaufnahme in einem Wiesbadener Krankenhaus zwei Krankenschwestern angegriffen und geschlagen. Der Grund: Er wollte nicht akzeptieren, dass Notfälle Vorrang bei der Behandlung haben, berichtete die Wiesbadener Polizei am Freitag.

Der etwa 35 Jahre alte Schläger war am Donnerstagabend gegen 22 Uhr als Begleiter eines an der Hand verletzten Mannes in der Notaufnahme erschienen, in der sich zu diesem Zeitpunkt viele Hilfesuchende befanden, so ein Polizei-Sprecher. Eine 37 Jahre alte Krankenschwester begutachtete die Handverletzung des Mannes. Da diese nicht so schwer war, erläuterte sie beiden Männern, dass der Verletzte nicht als Notfall eingestuft werde und sie daher mit einer längeren Wartezeit zu rechnen hätten, da Notfälle, die schwerer verletzt seien, Vorrang hätten.

Der Begleiter des Verletzten wollte dies nicht gelten lassen und schlug die 37-Jährige unvermittelt mit der flachen Hand und drückte sie gegen eine Wand. Eine 62 Jahre alte Krankenschwester eilte ihrer Kollegin zu Hilfe. Der etwa 35-Jährige trat daraufhin nach ihr. Anschließend verließen beide Männer die Notaufnahme. Da ihre Personalien noch nicht registriert worden waren, ist ihre Identität unbekannt.

Nach Aussagen der Krankenschwestern soll es sich bei dem Schläger um einen etwa 1,80 großen Mann mit dunkler Haut und kräftiger Figur handeln. Er hatte schwarze Haare und einen Vollbart. Bekleidet war er an dem Abend mit einer langen Hose sowie einer schwarzer Lederjacke.  Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0611/345-2340 entgegen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen