Lade Inhalte...

Kriminalität in Frankfurt Polizist bei Einsatz verletzt

Bei der Festnahme eines Mannes ist ein Bundespolizist am Frankfurter Hauptbahnhof verletzt worden.

Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Bei einem Gerangel mit einem 47 Jahre alten Mann ist ein Bundespolizist am Frankfurter Hauptbahnhof bei einer Kontrolle verletzt worden. 

Der Bundespolizist  wollte zusammen mit Kollegen am Mittwochnachmittag den Obachlosen am Eingang zum Hauptbahnhof kontrollieren. Als sie ihn aufforderten, seine Papiere zu zeigen, habe der angetrunkene 47-Jährige sich „äußerst aggressiv und uneinsichtig“ verhalten, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Donnerstag. Die Beamten durchsuchten den Mann und fanden bei ihm ein Messer, das sie sicherstellten. 

Als sie den 47-Jährigen zu ihrer Dienststelle mitnehmen wollten, habe er versucht, sich durch eine Gruppe von Kindergartenkinder zu manövrieren, so der Sprecher weiter. Um eine Gefährdung der Kinder auszuschließen, sei er am Arm fixiert worden. Dagegen habe sich der Obdachlose so stark gewehrt, dass einer der Bundespolizisten zu Boden stürzte und sich am Knie verletzte.

Die Bundespolizeiinspektion ermittelt nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. Der Obdachlose sollte am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen