21. Februar 201711°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Kokain-Fund Kokain in Spielzeugautos

Am Frankfurter Flughafen wird Kokain im Wert von 60.000 Euro sichergestellt. Es ist in Spielzeugautos versteckt, die in einem Postpaket stecken.

05.02.2016 10:17
Polizei im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa

Spielzeug als Drogenversteck: Zöllner haben am Frankfurter Flughafen in einem Postpaket 200 Gramm hochreines Kokain entdeckt. Das Rauschgift war in zwei Modellautos verborgen, wie das Hauptzollamt am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Das Kokain war noch nicht gestreckt, die Fahnder gehen von einem Verkaufswert von mindestens 60 000 Euro aus. Den Beamten war das Paket verdächtig vorgekommen, als sie im Röntgenbild dunkle Schatten sahen.

Die Kontrolle ereignete sich bereits im vergangenen Dezember, wurde aber erst jetzt bekannt. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum
  • Sitemap