Lade Inhalte...

Kassel Betrunkener bricht in Imbiss ein und bereitet sich Döner zu

In Kassel ist ein Jugendlicher in einen Dönerladen eingebrochen - offenbar trieb ihn der Hunger.

Frankfurt
Döner in Zubereitung (Archivbild). Foto: Andreas Arnold

In Kassel hat die Polizei einen betrunkenen 17-Jährigen festgenommen, der in einen Dönerladen eingestiegen war. Als die Beamten eintrafen, war er gerade dabei, sich mehrere Döner zuzubereiten.

Ein Zeuge hatte am Wochenende die Polizei alarmiert, als er an dem Geschäft in der Theodor-Haubach-Straße die zerstörte Scheibe an der Eingangstür bemerkte.

Die hatte offenbar der 17-Jährige eingeschlagen, der im Laden mehrere Behälter geöffnet hatte und begonnen hatte, sich Essen zu machen.

„Zum Verzehren kam er allerdings nicht mehr“, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Der bereits einschlägig bekannte Jugendliche muss sich nun wegen des Einbruchs verantworten. Am Tatort wurde bei ihm ein Atemalkoholwert von 1,8 Promille festgestellt. Der 17-Jährige wurde vorübergehend von der Polizei in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen führt nun die Kasseler Kriminalpolizei.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen