Lade Inhalte...

DFB-Pokal Fußball-Fan wirft Bierdose auf Polizisten

Die Bundespolizei ermittelt gegen einen Fan der Eintracht Frankfurt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Es soll nach dem DFB-Pokalspiel Polizisten angegriffen haben.

08.02.2018 14:37
Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Ein 31 Jahre alter Mann soll nach dem DFB-Pokalspiel  gegen Mainz 05 im Wiesbadener Hauptbahnhof eine volle Bierdose auf Beamte einer Streife der Bundespolizei geworfen haben. Gegen den Mann wird jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt, berichtete die Frankfurter Bundespolizei am Donnerstag. Es soll sich bei ihm nach ihren Angaben um einen Fan der Eintracht Frankfurt handeln.

Nach dem DFB-Pokalspiel in Frankfurt hatte der 31-Jährige am Mittwoch die Heimreise nach Wiesbaden angetreten. Im Hauptbahnhof traf er auf die Streife der Bundespolizei. Ohne Grund soll er dabei die Bierdose auf die Polizisten geworfen haben. Er verfehlte dabei knapp einen der Beamten und flüchtete danach.

Der Bundespolizei gelang es dennoch, ihn zu fassen. Nach der Auswertung der Aufzeichnung einer Überwachungskamera hatte sie ein Bild von ihm. Eine andere Streife der Bundespolizei konnte ihn wenig später festnehmen. Nachdem seine Personalien festgestellt worden waren, wurde der 31-Jährige entlassen. (lad)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen