Lade Inhalte...

Bombe in Zug bei Gießen Angeblicher Bombenzünder in Haft

Ein Mann droht Fahrgästen eines Zuges bei Gießen eine angebliche Bombe zu zünden. Die Polizei nimmt den Mann fest. Er ist nun im Gefängnis.

14.04.2018 22:45
Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Der Mann, der in einem Zug die Fahrgäste mit einer angeblichen Bombe in einem Paket bedroht hat, sitzt hinter Gittern. Der 31-Jährige sei nach der richterlichen Vorführung beim Amtsgericht Limburg in die dortige Justizvollzugsanstalt gebracht worden, teilte die Bundespolizei am Samstag mit. Er sitze nun in U-Haft. Eine Durchsuchung der Wohnung habe keine tatrelevanten Hinweise erbracht. In dem Paket befand sich ein Elektroniksystem für eine Heizung.

Der Mann war den Angaben zufolge am Freitagnachmittag im Bahnhof Gießen mit dem Paket eingestiegen. Dann drohte er, in dem Paket sei eine Bombe. Zwei Mädchen alarmierten sofort die Bundespolizei. Der Zug war inzwischen abgefahren. Im Bahnhof Sinn stoppte er und der Mann wurde festgenommen. Die etwa 300 Fahrgäste stiegen aus. Aus Sicherheitsgründen wurde die Bahnstrecke zwischen Dillenburg und Wetzlar komplett gesperrt.

Der Mann sei der Polizei hinreichend als gewaltbereit bekannt, hieß es. Gegen ihn wird unter anderem wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen