Lade Inhalte...

Betrug im Internet Frau im Internet um 140.000 Euro betrogen

Eine Frau lernt einen Mann in einem Internet-Datingportal kennen. Der Unbekannte überredet sie, ihm 140.000 Euro zu überweisen.

14.01.2019 14:34
Polizei
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Eine Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis ist Opfer eines Mannes geworden, der sie um 140 000 Euro betrogen hat. Die Frau hatte den Täter über ein Datingportal im Internet kennengelernt, wie die Polizei in Homburg am Montag mitteilte. Nach einem längeren Austausch per Mail und Skype brachte er die Frau demnach dazu, ihm insgesamt 140 000 Euro auf ein ausländisches Konto zu überweisen, weil er angeblich in Geldnot geraten war. Die Frau hatte am Sonntag Anzeige wegen Betrugs erstattet.

In diesem Zusammenhang warnten die Ermittler vor dem sogenannten Romance-Scamming, bei dem die Täter ihre potenziellen Opfer in sozialen Netzwerken anschreiben und sich bei ihnen über einen längeren Zeitraum durch romantische Mails, Telefonate und Chats unverzichtbar machen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen