Lade Inhalte...

Bahnhofsviertel Frankfurt Fahndung nach Messerstecherei in Frankfurt

Nach einer Messerstecherei im Frankfurter Bahnhofsviertel fahndet die Polizei weiter nach zwei Männern. Ein 18-Jähriger war schwer verletzt worden.

20.11.2017 11:29
Symbolfoto Polizei
Polizei im Einsatz (Symbolfoto). Foto: dpa

Nach dem versuchten Tötungsdelikt im Frankfurter Bahnhofsviertel an einem 18-Jährigen suchen die Ermittler weiter nach den Tätern. Ein zunächst Festgenommener sei wieder auf freiem Fuß, sagte eine Sprecherin der Polizei am Montagmorgen. „Der Tatverdacht hat sich nicht erhärtet.“

Ein 18-Jähriger hatte am Freitag im Streit mit zwei anderen Männern schwere Stichverletzungen erlitten und war in ein Krankenhaus gebracht worden. Der junge Mann war am Montag noch immer im Krankenhaus, sein Zustand sei aber stabil, so die Sprecherin. Zur Tatwaffe machte die Polizei weiterhin keine genauen Angaben. Sie ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum