Lade Inhalte...

Islam-Debatte Hessens Junge Union empört über Merkel

Nach dem öffentlichen Bekenntnis der Kanzlerin zum Islam als Teil Deutschlands bricht in der Hessen-CDU der Konflikt auf. Die Junge Union greift Angela Merkel an. Der CDU-Generalsekretär gibt der Parteichefin Rückendeckung.

13.01.2015 16:16
Angela Merkel hat betont, dass der Islam ein Teil Deutschlands ist. Foto: dpa

Die besondere Würdigung des Islams durch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Junge Union in Hessen herausgefordert. Der Islam sei nicht Teil der deutschen Identität, erklärte am Dienstag der Landesvorsitzende der CDU-Jugendorganisation, Stefan Heck, in Wiesbaden. Merkel hatte am Montag in Berlin betont, dass der Islam ein Teil Deutschlands sei. Sie unterstützte damit ausdrücklich die Meinung, die 2010 der damalige Bundespräsident Christian Wulff geäußert hatte.

Die Wurzeln Deutschlands seien christlich-jüdisch, sagte Heck, der auch CDU-Bundestagsabgeordneter ist. «Wer einen anderen Eindruck zu erwecken versucht, verwischt historische Konturen.» Die Muslime dürften aber selbstverständlich ihre Religion in Deutschland leben.

Heck verlangte eine «ehrliche Debatte» mit dem Islam. Dazu gehöre es, unterschiedliche Auffassungen zu benennen und geschichtliche Zusammenhänge aufrichtig einzuordnen. Merkel habe mit der Übernahme des umstrittenen Zitats von Wulff die Integrationsdebatte nicht weitergebracht.
Die Junge Union sieht ihre Einschätzung vom Landesverband gedeckt. Auch Hessens CDU- und Regierungschef Volker Bouffier habe sich damals von Wulffs Äußerung distanziert, sagte JU-Sprecher Stephan Klenner der Nachrichtenagentur dpa ergänzend.

Dem widersprach umgehend Hessens CDU-Generalsekretär Manfred Pentz. «Der Islam ist Realität in Deutschland und er gehört deshalb auch zu Deutschland», war seine Reaktion. Deutschland sei aber kein islamisches Land und werde es auch nicht. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen