Lade Inhalte...

Hühnerhof in Friedberg Ermittlungen zu Feuer auf Hühnerhof eingestellt

In Friedberg brennt ein Hühnerhof. Viele Tiere sterben. Die Polizei stellt die Ermittlungen jetzt ein.

08.11.2018 13:32
Großbrand auf Hühnerhof
Am Rande der Löscharbeiten an einem Hühnerhof fangen Feuerwehrleute Hühner ein und bringen sie in Sicherheit. Foto: Boris Roessler

Nach dem Brand auf einem Hühnerhof in der Wetterau, der mutmaßlich durch einen technischen Defekt verursacht wurde, hat die Polizei die Ermittlungen vorerst eingestellt. Das sagte ein Sprecher am Donnerstag. Am Mittwochnachmittag hatten die Ermittler mitgeteilt, dass nach ihren Erkenntnissen keine Hinweise auf Brandstiftung vorlägen und ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst habe. Dieser gehe aber nicht auf die Photovoltaikanlage auf dem Hof zurück.

Bei dem Feuer in Karben-Kloppenheim waren am vergangenen Freitag etwa 5000 Tiere verendet, zwei Ställe bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Etwa 500 Hühner konnten noch rechtzeitig ins Freie gelassen und so gerettet werden. Die Höhe des Schadens dürfte nach Schätzungen der Polizei im hohen sechsstelligen Bereich liegen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen