Lade Inhalte...

Interview Priska Hinz (Grüne) „Der Flughafenausbau schmerzt“

Grünen-Spitzenkandidatin Priska Hinz spricht im Interview über Wohnungsbau, Klimaschutz und den Airport.

Priska Hinz
Die Verankerung des Klimaschutzes im Grundgesetz hätte für Hessen viele Vorteile, findet die Grünen-Spitzenkandidatin Priska Hinz. Foto: Rolf Oeser

Wer ist dann der größte Klimakiller?
Die Lastwagen und der Individualverkehr. Wir setzen deshalb auf zusätzlichen öffentlichen Nahverkehr. Wir wollen eine Westtangente, einen Schienenring um Frankfurt, die Citybahn in Wiesbaden. Wir haben viel Geld in die Hand genommen, um die Fernradwege voranzubringen. Alles Initiativen, die den Individualverkehr in den Städten verringern.

Trotzdem: Schmerzt das grüne Herz nicht, wenn in Ihrer Regierungszeit der Flughafen weiter expandiert?
Es schmerzt, aber wir können nicht jede Entwicklung, die wir nicht wünschen, stoppen. Gerade deshalb sind wir auch in die Regierung gegangen, um wenigstens das, was wir vorfinden, in unserem Sinne noch so stark wie möglich zu verändern.

Warum ändern Sie dann nicht den Planfeststellungsbeschluss?
Wenn die Luftverkehrswirtschaft es nicht schafft, das Nachtflugverbot einzuhalten, kann es sein, dass wir auch an den rechtlichen Rahmen gehen müssen. Jetzt nutzen wir erst mal alle anderen Möglichkeiten.

Interview: Jutta Rippegather und Pitt von Bebenburg

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen