Lade Inhalte...

Landtag AfD kommt zur Demo

Die AfD kritisiert die Teilnahme hessischer Spitzenpolitiker und Parlamentarier an der Demonstration mit dem Motto „Keine AfD in den Landtag“. Zwei Sprecher der Partei wollen das Gespräch suchen.

Plakat gegen AfD-Demo in Berlin
Protest gegen die AfD, hier in Berlin. Foto: epd

Die AfD kritisiert die Teilnahme hessischer Spitzenpolitiker und Parlamentarier an der Demonstration mit dem Motto „Keine AfD in den Landtag“. Zugleich kündigten die beiden Sprecher ihr Kommen zu der Veranstaltung an. Sie wollten das Gespräch mit den Demonstranten und „unseren zukünftigen Parlamentskollegen“ suchen. Den teilnehmenden Politikern wirft Klaus Herrmann vor, „falsche Behauptungen“ zu verbreiten. Christliche Kirchen, soziale Verbände und Gewerkschaften machten sich gemein mit „diesen linken Diffamierern“. Auch Innenminister Peter Beuth (CDU) sei mit „diesem antidemokratischen Virus“ infiziert, ergänzte Co-Sprecher Robert Lambrou.

Das Bündnis „Keine AfD in den Landtag“ hat für den 19. August zu einer landesweiten Demonstration in Wiesbaden aufgerufen. Beginn ist um 11 Uhr vor dem Hauptbahnhof. Als Redner angekündigt sind unter anderen die hessischen Spitzenkandidaten und Landtagabgeordneten Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD), Tarek Al-Wazir (Grüne) und Janine Wissler (Linke).

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen