Lade Inhalte...

Hessentag Hessentag in Kassel eröffnet

Seit Freitag wird in Kassel gefeiert - insgesamt zehn Tage lang. Neben der Party gibt es Angebote zu Wissenschaft, Bildung und Kultur. Bis zu 1,5 Millionen Besucher werden in der nordhessischen Stadt erwartet.

14.06.2013 16:25
Der Hessentag hat begonnen. Foto: dpa

Mit den Worten "Jetzt gehts los" hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag den Hessentag in Kassel eröffnet. Bis zum 23. Juni werden unter dem Motto "In Hessen. Ganz oben." bis zu 1,5 Millionen Besucher erwartet. Insgesamt sollen mehr als 1000 Veranstaltungen über die Bühne gehen. "Die Kasseler leben diesen Hessentag", sagte Bouffier.

Für jeden etwas dabei

Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) betonte, er freue sich auf einen fröhlichen, spannenden und erlebnisreichen Hessentag. "Um dieses Fest der Begegnungen, das Tradition und Moderne auf einzigartige Weise verbindet, werden wir von vielen beneidet." Zu den Höhepunkten des Hessentages zählen die Konzerte von Unheilig, Peter Maffay und den Ärzten. Bereits ausverkauft sind die Auftritte der Toten Hosen und der Rockband 3 Doors Down. Auch für die "Just White"-Party am Samstag in einer Woche (22. Juni) sind keine Karten mehr zu haben.
Außer Konzerten gibt es eine Straße der Bildung und Wissenschaft, ein Sportprogramm, ein Kinderland und die traditionelle Hessentagsstraße mit rund 250 Ständen. Zum Abschluss zieht am Sonntag (23. Juni) der große Festzug durch die Kasseler Innenstadt. "Für jeden und jede ist etwas dabei", sagte Hilgen. (dpa)



Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen