Lade Inhalte...

Hessen Zahl der Fahrraddiebstähle steigt

Mindestens 5159 Räder wurden vergangenes Jahr allein in Frankfurt gestohlen. Das ist bitter, zumal die Bikes im Schnitt immer teurer werden.

13.09.2017 07:35
Fahrraddiebstahl
Bolzenschneider an Fahrradschloss: Die Zahl der Fahrraddiebstähle steigt. Foto: dpa

Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist im vergangenen Jahr in Hessen gestiegen. Die Polizei zählte insgesamt 15.267 Fälle und damit knapp 13 Prozent mehr als noch 2012. Betroffen waren vor allem Großstädte: Allein in Frankfurt waren es im vergangenen Jahr beispielsweise 5159 Diebstähle, in Wiesbaden 464.

Claus Opfermann, stellvertretender Leiter der Zentralstelle Kriminal- und Verkehrsprävention beim Landeskriminalamt Hessen, sieht den Grund für den Anstieg darin, dass Radeln beliebter und die Modelle - dank Carbon-Rahmen und Elektromotor - ständig teurer werden. „Das macht den Diebstahl für die Täter attraktiv“, sagte er.

Die Aufklärungsquote ist mit 11,1 Prozent vergleichsweise gering, auch wenn Hessen noch über dem bundesweiten Schnitt von 8,8 Prozent liegt. Opfermann sagte, bei mehr als 15.000 Fällen pro Jahr komme man bei der derzeitigen Personalstärke nicht hinterher. Ermittlungen würden auch dadurch erschwert, dass viele Räder nicht eindeutig gekennzeichnet seien. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum