Lade Inhalte...

Hessen Grüne laden zum „Zukunftskongress“ ein

Die Vorbereitung auf die Landtagswahl 2018 beginnt bei den hessischen Grünen am Samstag in Frankfurt.

Grüne in Hessen
Die hessischen Grünen wollen sich vor der Bundestagswahl nicht auf Farbenspiele einlassen. (Symbolbild) Foto: Arne Dedert (dpa)

Mit einem „Zukunftskongress“ in Frankfurt starten die hessischen Grünen am Samstag die Vorbereitungen zur Landtagswahl, die im Herbst 2018 bevorsteht. In 20 verschiedenen Workshops diskutieren sie die zentralen landespolitischen Themen von der Schul- bis zur Flüchtlingspolitik.

Am Vormittag erhofft sich die Partei Impulse von Beiträgen externer Redner wie der ehemaligen FR-Kolumnistin Mely Kiyak und dem früheren Opel-Betriebsratsvorsitzenden Klaus Franz.

Koalitionsaussagen will die Partei vor den Wahlen vermeiden. Stattdessen will sie an ihrem Kurs der „Eigenständigkeit“ festhalten, wie die Parteivorsitzenden Daniela Wagner und Kai Klose gemeinsam mit Fraktionschef Mathias Wagner in einem Thesenpapier aufgeschrieben haben. Man sei nicht Rot-Grün, Schwarz-Grün oder Rot-Grün-Rot, „sondern schlicht und ergreifend Hessisch-Grün“, heißt es darin.

Daniela Wagner nannte die gemeinsame Regierungszeit mit der CDU „erfolgreich“. Perspektiven für eine Neuauflage der früheren rot-grünen Koalition sehen die Grünen derzeit nicht. „Wir warten nicht darauf, dass unser früherer Koalitionspartner irgendwann mal wieder in die Nähe einer Regierungsmehrheit kommt“, stellt die Grünen-Spitze fest.

 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum