Lade Inhalte...

Henkell in Wiesbaden Henkell Freixenet will Weltmarktanteil ausbauen

Henkell hat 50,67 Prozent der Anteile des Cava-Herstellers übernommen und ist damit nach eigenen Angaben zum Weltmarktführer in der Schaumweinbranche aufgestiegen. Nun soll der Weltmarktanteil ausgebaut werden.

05.12.2018 18:10
Sektflaschen von Henkell
Sektflaschen mit dem Logo der Sektkellerei stehen in der Firmenzentrale der Henkell & Co.-Gruppe im Regal. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Die Wiesbadener Henkell & Co.-Gruppe ändert nach der Übernahme des spanischen Cava-Produzenten Freixenet ihren Namen in „Henkell Freixenet“ und will den Weltmarktanteil ausbauen. Bis zum Jahr 2025 solle der Anteil von derzeit 8,5 auf 10 Prozent erhöht werden, kündigte Andreas Brokemper, Sprecher der Henkell-Geschäftsführung, am Mittwoch in Wiesbaden an.

Henkell hatte im März dieses Jahres 50,67 Prozent der Anteile des katalanischen Cava-Herstellers übernommen und war damit nach eigenen Angaben zum Weltmarktführer in der Schaumweinbranche aufgestiegen. Das gemeinsame Unternehmen kommt auf eine Jahresproduktion von rund 280 Millionen Flaschen Sekt, Cava und Prosecco und beschäftigt weltweit rund 4000 Mitarbeiter, davon etwa 600 in Deutschland. Das Zusammenwachsen der beiden Unternehmen solle weitgehend ohne den Verlust von Arbeitsplätzen ermöglicht werden, sagte Brokemper.

2017 erzielte die Henkell-Gruppe einen Umsatz von 702 Millionen Euro, und Freixenet erwirtschaftete etwa 535 Millionen Euro. Für 2018 geht Brokemper von einem Wachstum aus, nannte jedoch keine konkreten Zahlen. Den Dezember bezeichnete er aufgrund seiner wenigen Werktage als Herausforderung. Seine Wachstumspläne will das Unternehmen aus eigener Kraft und nicht durch weitere Zukäufe stemmen. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen