Lade Inhalte...

Hauptbahnhof Mainz Bombenalarm am Mainzer Hauptbahnhof

2. UpdateInsgesamt 14 abgestellte Koffer haben am Samstag Teile des Mainzer Hauptbahnhofs lahmgelegt und für ein Verkehrschaos gesorgt. Am frühen Abend gibt die Polizei Entwarnung: Sprengstoff wurde nicht gefunden.

Dieser ferngesteuerte Roboter war an den Koffern im Einsatz. Er ist unter anderem mit einem Greifarm und Videotechnik ausgestattet. Am frühen Abend gab es Entwarnung am Mainzer Hauptbahnhof. Foto: Polizei Mainz

Insgesamt 14 abgestellte Koffer haben am Samstag Teile des Mainzer Hauptbahnhofs lahmgelegt und für ein Verkehrschaos gesorgt.

Die großen Rollkoffer waren der Polizei gegen 13 Uhr gemeldet worden. Sie standen am Ausgang West auf einem Parkplatz, der sich unter einer Hochstraße befindet. An dem Parkplatz gibt es einen  Taxistand und den Halt für Fernbusse.

Weil ein Spürhund an einem der Koffer ein „auffälliges Verhalten“ zeigte, wurde Bombenalarm gegeben. „Es wurde das volle Programm aufgefahren“, sagt Rinaldo Roberto von der Mainzer Polizei der FR. Das bedeutet: Weiträumige Sperrungen, Umleitung von Zügen auf weiter entfernte Gleise und ein Entschärfungsteam vor Ort. Auch einige Geschäfte im Bahnhof mussten vorzeitig schließen.

Ein ferngesteuerter Roboter des Landeskriminalamtes näherte sich den Gepäckstücken und untersuchte sie. Bis dann schließlich um 17.30 Uhr feststand: Sprengstoff enthielt keines der 14 Gepäckstücke.  Dafür aber stangenweise Zigaretten. Randvoll gepackt waren die Koffer, der Zoll wurde eingeschaltet. Auch am Abend war noch völlig unklar, ob es sich etwa um Schmuggelware oder um gestohlene Zigaretten handelt.

Nach der Entwarnung gab die Polizei die gesperrten Teile des Bahnhofs am Ausgang West wieder frei. Auch die Zufahrten zur Hochstraße waren vorübergehend abgeriegelt worden. Rund um den Bahnhof hatten sich wegen der Sperrungen lange Staus gebildet.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen