21. Februar 201711°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Gelnhausen Weniger Jugendarrest in Hessen

Bei "schweren Jungs" unter 18 wird Gelnhausen bald einen besonders schlechten Namen haben. Das Land Hessen hat dort im Main-Kinzig-Kreis einen neuen Jugendarrest gebaut - den bald einzigen des Bundeslandes. Am Freitag eröffnete Justizminister Hahn den Bau.

18.01.2013 13:24
In der Jugendarrestanstalt. Foto: Sascha Rheker/attenzione

Kriminelle Jugendliche werden in Hessen künftig nur noch im Main-Kinzig-Kreis im Jugendarrest untergebracht. In Gelnhausen eröffnete Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) am Freitag einen 2,5 Millionen Euro teuren Erweiterungsbau.

Die Kapazität der Einrichtung steigt dadurch von 50 auf 74 Plätze. Da die sanierungsbedürftige Jugendarrestanstalt im mittelhessischen Friedberg mit ihren 60 Plätzen zum Monatsende geschlossen wird, sinkt aber insgesamt die Zahl der Arrestplätze. Bislang standen 110 zur Verfügung.

Der Arrest dauert maximal vier Wochen. Er kann beispielsweise verhängt werden, wenn ein Gericht eine Jugendstrafe im Gefängnis noch nicht für erforderlich hält. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum
  • Sitemap