Lade Inhalte...

Friedberg Detektive ermitteln gegen Kirschdiebe

Kirschen-Klau ist für viele hessische Obstbauern ein Problem. Im Wetteraukreis laufen deshalb zwei Detektive Streife.

10.07.2018 07:04
Reife Kirschen hängen an einem Baum
Reife Kirschen hängen auf einer Kirschenplantage an einem Baum. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Obstbauern kämpfen auch in dieser Saison gegen den Diebstahl von Kirschen. Das sei „ein Riesenproblem“, berichtet der Sprecher des Hessischen Bauernverbandes, Bernd Weber. „Die Leute haben überhaupt kein Unrechtsbewusstsein.“ Für die Obstbauern sei es frustrierend, dass sie jedes Jahr aufs Neue gegen den Kirschenklau vorgehen müssten.

So haben Produzenten im Anbaugebiet Friedberg-Ockstadt (Wetteraukreis) zwei Detektive engagiert, die zwischen den Kirschbäumen auf Streife gehen. Bereits im Vorjahr hatten sie sich Unterstützung eines Profis geholt. Auf frischer Tat ertappte Pflücker werden teils vor Ort zu Kasse gebeten.

Bei der Polizei in Friedberg sind zwar bislang nur rund ein Dutzend Anzeigen eingegangen. Allerdings müsse man von einer Dunkelziffer ausgehen, sagte eine Sprecherin. (dpa/lhe) 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen