Lade Inhalte...

Wandern „Die Leute wollen raus aus der Stadt“

Naturführerin Susanne Weidert-Horn über kinderfreundliche Touren im Taunus, E-Bikes im Wald und die Frage, warum Wandern bei jungen Leuten wieder beliebt ist.

Wandern bei Schmitten im Taunus
So schön ist es im Taunus. Foto: Renate Hoyer

Fehlt nicht auch das Erfolgserlebnis, wenn man es „nur“ motorisiert auf den Feldberg schafft? 
Ich würde keine Fahrradtour auf einem Pedelec machen. Für Menschen, die sonst gar nicht Fahrrad fahren, ist es eine schöne Sache. Schließlich ist es kein Motorrad, sondern sie müssen trotzdem noch selber in die Pedale treten.

Wie viele Führungen machen Sie ungefähr im Monat? 
Das ist sehr unterschiedlich und hängt von der Saison ab. Im Sommer sind es manchmal zehn Wanderungen oder mehr in der Woche. Im Winter sind es ungefähr zwei im Monat. 

Die Hochsaison ist also im Sommer? 
Die Hochzeit ist eigentlich so von Mai bis Juni. Das ist die erste „Welle“. Dann kommt der Hochsommer im Juli, da wird es dann ein bisschen weniger. Zu dieser Zeit sind auch oft Ferien. Und dann geht es wieder richtig los ab Mitte August bis Mitte/Ende Oktober. Das sind die Hauptmonate, in denen wir die meisten Führungen haben.

Interview: Katja Neitemeier

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Ferien zu Hause

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen