Lade Inhalte...

Papageno Musiktheater Wenn Träume wahr werden

Das Frankfurter Papageno Musiktheater wird 20 Jahre alt. Zum feierlichen Anlass gibt Sopranistin Anna Maria Kaufmann im Musical „My Fair Lady“ ihr Debüt in der Rolle der Eliza Doolittle.

Sopranistin Anna Maria Kaufmann singt im „Liverpool Oratorio“ von Paul McCartney Foto: Papageno

Zum Jubiläum des Papageno Musiktheaters hat sich Hans-Dieter Maienschein das „Liverpool Oratorio“ von Paul McCartney gewünscht. Er wollte „dieses Ding in dieser Größe“, so der Frankfurter Theaterleiter.

Sein Wunsch wird am 10. Februar 2017 Wirklichkeit. Dann wird er das Oratorio in der Alten Oper Frankfurt inszenieren, mit mehr als 200 Mitwirkenden, darunter die Frankfurter Kantorei. Als Solisten stehen unter anderem Sopranistin Anna Maria Kaufmann und Tenor Stefan Vinke auf der Bühne.

1997 gründete Maienschein gemeinsam mit seiner Frau Renate das Papageno Musiktheater in Frankfurt und setzte damit seine Vision in die Tat um, „Menschen aller Altersgruppen klassische Musik und das Theater näher zu bringen“. Zunächst fanden die Aufführungen in einer Schule statt, später in einem Zirkuszelt und schließlich seit 2003 in der eigenen Spielstätte am Palmengarten. „Wir blicken zurück auf eine aufregende Zeit mit Höhen und Tiefen“, so Maienschein bei der Vorstellung der Jubiläumsspielzeit 2016/17. „Dank der Hilfe vieler Menschen können wir gut überleben. Das haben wir seit 20 Jahren geschafft.“

In diesen zwei Jahrzehnten zählte das Theater knapp eine Million Zuschauer, wie Maienschein berichtet. Das Privattheater decke seine Kosten zu 80 Prozent aus Eintrittsgeldern, die restlichen 20 Prozent setzten sich aus Fördergeldern der Stadt Frankfurt sowie von Stiftungen, Sponsoren und privaten Spendern zusammen.

Mit der Jubiläumsspielzeit geht auch für Sopranistin Anna Maria Kaufmann „ein Traum in Erfüllung“, wie sie sagt. Sie gibt im Musical „My Fair Lady“ ihr Debüt in der Rolle der Eliza Doolittle. Mit dieser Produktion ist das Papageno im Oktober im Festsaal des Gesellschaftshauses Palmengarten zu Gast.

Kaufmann, die bereits den Papageno-Neubau 2003 eröffnete, hat neben dem Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann die Schirmherrschaft der Jubiläumsspielzeit übernommen.

Als weiterer Höhepunkt der neuen Saison dürfte der Solo-Auftritt „Gospel – Gershwin – Gilmore“ der Mezzo-Sopranistin Gail Gilmore gelten.

Im Bereich Kindertheater gibt es zwei Premieren: „Die Bremer Stadtmusikanten“ und „Pippi feiert Geburtstag“.

Noch einen Wunsch hegt Hans-Dieter Maienschein zum Jubiläum: „Wer weiß, vielleicht landet am Abend des Liverpool Oratorio ein Hubschrauber an der Alten Oper, und er ist da.“ Gemeint ist Paul McCartney.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum