Lade Inhalte...

Open Air Festival im Taunus Cocktails im Heulager

Eine alte Ziegelei zwischen Wehrheim und Neu-Anspach im Taunus wird für drei Tage zum ungewöhnlichen Festivalgelände – mit Musik, Sport und Bauernhoftieren.

Vorbereitung in der Ziegelei
Rund 1500 Besucher werden beim Scheuer-Open-Air erwartet. Foto: Rolf Oeser

Dort, wo jetzt noch Heu gelagert ist, kommen bald Cocktails zum Ausschank. Der Schafstall wird geräumt, um Platz für Bier und Merchandising zu schaffen. Kuh, Kälbchen, Ziege und Esel wechseln das Terrain, weil ein Campingbereich im Waldschatten einzurichten ist. Bald – die Vorbereitungen laufen – ist Open-Air-Zeit auf dem alten Ziegelei-Areal, inmitten der wellig-sanften Feldlandschaft zwischen den Taunusgemeinden Wehrheim und Neu-Anspach.

Beim Bewährten wollen die Veranstalter vom legendenumwobenen Idsteiner Musikclub „Scheuer“ im nunmehr fünften Festivaljahr nicht verharren. Zu den Neuheiten gehören neben der allnächtlich vibrierenden „Elektrohöhle“ auch die sonntäglichen „Hochtaunusspiele“ mit Eierlauf- und Baumwurf-Disziplinen. „Ein Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen“, sagt Macher Achim „Achmed“ Schmidt, der die 5,5 Ziegelei-Hektar mitsamt Wohngebäude vor zwei Jahrzehnten übernommen hat. 

Mit großväterlichen Genen wie diesen – „ein Bauer und Gastwirt“ –, kann es nicht anders kommen: Selbst die Bassgitarre umschnallen, sich in Frankfurter Rockschuppen herumtreiben, schließlich Crackers und Flatsch im geerbten Tanzsaal auftreten lassen, die eigene Scheune in die seit 1983 florierende „Scheuer“ verwandeln. Dass sich der „Lebensmittelpunkt“ fortan zum einstigen „Steinbruch“- und heutigen „Ziegelei“-Open Air weitet, ist da nur konsequent. 

Bunter Stilmix beim „ZOA 2018“

Was dort vorzeiten Heroen wie Kraan, Herman Brood oder Jingo de Lunch servierten, leistet beim „ZOA 2018“ eine kunterbunt-stilistische Mixtur. Mähnen und Hüte können am „harten Freitag“ ab 18 Uhr zu Blues und Rock und Boogie geschwungen werden, unter anderem sind Hollands Hoffnung Julien Sas oder Würzburgs Wahrzeichen Wolve Spirit am Start. Bevor eine nächtliche Feuershow den darauffolgenden Samstag umflort, dürfen sich irische Weisen und Genesis-Klänge ausbreiten, mehrstimmige Sehnsuchtsmelodien zu bajuwarischen Balkanbeats gesellen. Makia-Reggae, Gastone-Schmiss und Subito-Theater geben dann dem Ausklang-Sonntag seinen tönenden Rahmen. 

Neben all diesen Sensationen sei die allerschönste nicht vergessen: Die landschaftlichen Gegebenheiten – droben der Feldberg, drüben die Erlenbach-Aue – sind ein Schauspiel für sich. Friedlich lauschen die Vierbeiner, verhalten kräht der Gockel. Es ist das, was Achmed Schmidt mit „Kundenbindung“ bezeichnet. Magie eines Ortes, der Menschen aus 500 Kilometern Entfernung an den Anspacher Gemarkungsrand führt, sich aus den historischen Dimensionen der längst vom Erdboden getilgten „Russefabrik“ speist. Ein halbes Jahrhundert wurde hier tonhaltiger Lehm abgebaut, um Feldbrandziegel („Russe“) im Ringofen zu backen. 

Zwischen Strohpyramide, Teich und Kunsthandwerkerständen ist mittlerweile ausreichend Raum für 1500 Besucher, zwei Bühnen, eine Zeltplatz-Romantik. Trotz der augenscheinlichen Vorteile ist das Ganze kein Selbstläufer. Regengüsse haben im vergangenen Jahr die Bilanz verwässert. Obwohl Gewinn nicht angestrebt und kaum erreichbar ist, gilt es, die Kosten zu decken. Erstmals sind „Unterstützer-Pakete“ für Firmen und Privatleute zu haben: Tickets, Shirts, Getränke-Bons und Namensnennung als Gegenleistung eingezahlter Staffelbeträge.

Unerschütterlich wie das selbst ernannte „Alteisen“ Schmidt seiner Leidenschaft frönt, ist die Zukunft nur ein Festival entfernt. 2019 gilt es, die 50. Wiederkehr der Woodstock-Euphorie zu feiern – und zwar am „originalen Wochenende 16. bis 18. August“. 

Der 59-Jährige plant bereits, hat Randy Hansen und Ten Years After an der Angel. Familiär soll es dennoch bleiben, das Ziegelei-Glück. Und von Dauer. Die Jugend müsse übernehmen, das Werk fortsetzen. Gefragt nach dem, was antreibt, jede Mühe lohnt, fällt nur ein einziges Wort: „Adrenalin!“ 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen