Lade Inhalte...

Mind on Fire Der Klang der Entschleunigung

Die meisten Festivals des Sommers sind in Hessen schon vorbei, doch in Herbstein im Vogelsberg gibt es etwas Neues zu entdecken. Vom 8. bis 11. August feiert dort das Festival „Mind on Fire“ Premiere.

Festival Mind on Fire
Das könnte liebenswert werden: Ein neues Festival gibt es erstmals in Herbstein im Vogelsberg. Foto: Anthony Delanoix/Unsplash

Morgens aufwachen, es ist knallheiß und stickig, die Zunge ist schwer, die Ohren fiepen, die Haare riechen nach Lagerfeuerrauch. Erst mal einen Schluck Wasser nippen, sich aus dem Schlafsack schälen, aufstehen. Hadern, ob man das Dixi-Klo aufsuchen und sich den dortigen Geruchserlebnissen aussetzen will. Dann Kaffee auf dem Gaskocher kochen, wahlweise Wasser für den Tee. 

Irgendwann die Lagerstatt Richtung Festgelände verlassen, was Essbares erstehen an einem der unzähligen Büdchen allüberall, an denen man sich quer durch die Welt und durch sämtliche Ernährungsphilosophien futtern kann. Menschen begegnen jeglichen Alters, jeder Couleur, mit allen erdenklichen Klamotten und Frisuren. Hippies, Punks, Gruftis, Rocker, Metaller; zuweilen wandeln auch Krishna-Jünger oder Nudisten ins Bild.

Vielleicht einen Workshop besuchen, meditieren, Yoga üben, auf der Slackline balancieren, trommeln, Gitarre spielen. Sich an den Ständen mit Specksteinpfeifen, Filzfigürchen, Räucherstäbchen oder Batikröcken eindecken. Oder sich umgehend einen Platz vor der Bühne sichern und die erste Band anhören. Und die nächste und die nächste und die nächste. Zwischendrin essen, trinken, schauen, quatschen, chillen. Zu später Stunde zurück zum Schlaflager schlappen, sich in Klamotten auf die Matte werfen, glücklich wegratzen. Am nächsten Morgen das gleiche Programm, nur mit ganz anderen Tönen, Nuancen, Episoden, Emotionen. Aber immer mit viel Musik. Und immer irgendwie toll. Zwei bis vier Tage lang. 

Festivals gehören zum Sommer wie Sonnenschein, Eiscreme, Freibäder und Badeseen. Die komplette warme Jahreszeit hindurch gibt es praktisch jedes Wochenende irgendwo ein Festival in Deutschland, Europa und anderen Ecken der Welt. Ob Glastonbury, Roskilde oder Wacken, ob „Rock am Ring“, „Burning Man“ oder „Open Ohr“: Für jeden Musikgeschmack, jedes Budget, jede Vorliebe gibt es die passende Massenveranstaltung im Freien, manchmal nah, manchmal fern und manchmal in völlig anderen Dimensionen.

Hessen seinerseits kann sich als Heimat vieler guter Festivals rühmen. Eines der bekanntesten dürfte dabei wohl das Burg-Herzberg-Festival sein, zu dem im Juli Hippies aus ganz Europa ins nordhessische Hinterland pilgern, um – neben etlichen internationalen oder teils gänzlich unbekannten Bands – Musiklegenden zu erleben, die schon bei Woodstock aufgetreten sind. Just vergangenes Wochenende war es wieder so weit, das Herzberg-Festival hat sein 50-jähriges Bestehen gefeiert.

Nun soll es gar nicht so weit entfernt ein neues Festival geben, in Herbstein im Vogelsberg. „Mind on Fire“ heißt es, und nicht nur der Name klingt vielversprechend. Laut Veranstalter richtet sich das Festival vom 8. bis 11. August an alle, „die neben mitreißender Musik und einem friedlichen Miteinander auch Wert darauf legen, ihren Geist zu entspannen und den Körper vor neue Herausforderungen zu stellen“. Für derlei Vorhaben gibt es Bauchtanz, Farbrausch-Workshop, Acroyoga oder Stockkampf. Und natürlich eine Menge Musik. 

Bands und Solokünstler unter anderem aus Indien, dem Iran oder Simbabwe stehen auf dem Programm, außerdem treten viele Newcomer aus Deutschland auf, genauso wie die Krautrock-Kultband Embryo. „Uns ist es wichtig“, sagt „Mind on Fire“-Gründer und -Organisator Reza Massahi, „unseren Besuchern ein Rundum-sorglos-Paket und eine kleine Auszeit im Grünen vom stressigen Alltag zu bieten.“ Das „Mind on Fire“ setze seinen Fokus auf Entschleunigung. Und mit etwas Glück kann man sogar die für August typischen Sternschnuppen der Perseiden am Himmel über Herbstein sehen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen