Lade Inhalte...

Polizeieinsatz Räumung am Frankfurter Flughafen beendet

1. UpdateTeil des Frankfurter Flughafens nach Sicherheitspanne geräumt +++ Polizeieinsatz beendet, gesperrte Bereiche wieder freigegeben +++ Bislang rund 7000 Fluggäste betroffen +++ Die Ereignisse zum Nachlesen im Minutenprotokoll:

Flughafen Frankfurt wegen Polizeieinsatz teilweise geräumt
Reisende am Frankfurter Flughafen stehen nach der Sicherheitspanne dicht gedrängt in Halle A des Terminals 1. Foto: Boris Roessler (dpa)

Die Polizei entschied deshalb sofort, das Einsteigen in die an den Gates stehenden Flugzeugen zu stoppen. Nachdem die Person weiterhin nicht zu entdecken war, begann um kurz nach 12 Uhr die Räumung des betroffenen Gebietes.

Ein ähnlicher Vorfall hatte vor kurzem am Flughafen München zu einem tagelangen Chaos geführt. Mindestens 200 Flüge fielen aus, bei rund 60 Flügen kam es zu Verspätungen. Erst rund zwei Stunden nach dem Vorfall wurde der Sicherheitsbereich wieder freigegeben.

Vor fast genau zwei Jahren gab es auch am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens eine ähnliche Situation, als eine Frau in den Sicherheitsbereich gelangt war, obwohl ihre Kontrolle noch nicht abgeschlossen war. Von der Evakuierung des Terminals waren rund 5000 Passagiere betroffen. Sämtliche Passagiere der Flugsteige 1 und 1A mussten sich einer weiteren Sicherheitskontrolle unterziehen. Rund 100 Flüge fielen aus, auch nach der Wiederaufnahme des Betriebs kam es noch stundenlang zu Verzögerungen. (mit dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen