Lade Inhalte...

Fluglärm AL-Wazir für längere Fluglärm-Pause

Hessens Verkehrsminister Tarek al-Wazir (Grüne) schlägt vor, die Anrainerorte des Frankfurter Flughafens durch wechselseitige Nutzung der Start- und Landebahnen zu entlasten. Im März 2015 soll ein Probebetrieb starten.

12.09.2014 07:54
Verkehrsminister A-Wazir macht sich Gedanken über Fluglärm. Foto: dpa

Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat am Freitag seine Vorschläge für längere nächtliche Lärmpausen am Frankfurter Flughafen vorgestellt. Durch wechselnde Nutzung der Start- und Landebahnen sollen für einzelne Anrainerorte bis zu sieben Stunden Pause entstehen, sagte er am Freitag in Wiesbaden.

In Zusammenarbeit mit dem Flughafenbetrieber Fraport, der Lufthansa und der Deutschen Flugsicherung hat sein Ministerium fünf mögliche Betriebsmodelle erstellt. Sie sollen nun öffentlich diskutiert werden. Ein Probebetrieb soll mit dem Sommerflugplan im März 2015 beginnen. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen