Lade Inhalte...

Flughafen Frankfurt Computer-Panne behindert Flugbetrieb

2. UpdateWegen einer schweren Computer-Panne muss am Frankfurter Flughafen der Flugbetrieb eingeschränkt werden. Allein bei der Lufthansa kommt es zu 23 Flugstreichungen.

Luftfahrt
Ein Flugzeug startet am Frankfurter Flughafen (Symbolfoto). Foto: dpa

Probleme mit einer Datenbank haben am Mittwoch zu Verspätungen und Flugausfällen am Frankfurter Flughafen geführt. Wie ein Sprecher der Betreibergesellschaft Fraport der Frankfurter Rundschau sagte, sei die Datenbank unter anderem für die Kommunikation zwischen dem Tower und den Piloten sowie für die Zuteilung von Personal und Gerätschaften wichtig. 

Einige automatisierte Abläufe hätten vorübergehend manuell bearbeitet werden müssen, sagte der Sprecher. Dadurch sei es zu Verzögerungen im Betriebsablauf und zahlreichen Verspätungen gekommen, rund 50 Flüge seien annulliert worden. Gegen Nachmittag hieß es dann bei der Fraport, die Störung sei behoben und der Betrieb normalisiere sich. Wie viele Flugausfälle auf den Ausfall zurückzuführen waren, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen.

Die Lufthansa teilte am Mittwoch mit, das gestörte System sei die „wichtigste IT-Komponente, um den reibungslosen Ablauf am größten deutschen Flughafen zu gewährleisten“. Der „Totalausfall“ habe acht Stunden angehalten und allein bei der Lufthansa zu 23 Flugstreichungen mit 2600 betroffenen Fluggästen geführt. Man erwarte, „dass das Fraport Management die offensichtlich vorhandenen Infrastrukturprobleme schnell in den Griff bekommt“, sagte Harry Hohmeister vom Lufthansa-Vorstand. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen