Lade Inhalte...

Feuer Osthessen Lagerhalle brennt in Fulda

Rund vier Monate nach einem verheerenden Feuer mit einem Toten in einer Behinderteneinrichtung in Fulda hat es erneut beim Antoniusheim gebrannt. Am Montag geriet eine Lagerhalle der Gärtnerei in Flammen.

20.03.2017 11:20
Feuerwehreinsatz
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild). Foto: Götz Nawroth

Rund vier Monate nach einem verheerenden Feuer mit einem Toten in einer Behinderteneinrichtung in Fulda hat es erneut beim Antoniusheim gebrannt. Am Montag geriet eine Lagerhalle der Gärtnerei in Flammen. Nach ersten Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. Der Sachschaden soll sich Schätzungen zufolge auf rund 300 000 Euro belaufen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Ursache ist noch unklar.

Anfang November war ein 31 Jahre alter Bewohner durch einen Brand ums Leben gekommen. Verursacht wurde das Feuer durch eine defekte Dreifach-Steckdose, an der elektronische Geräte angeschlossen waren.

Das Antonius-Netzwerk bietet rund 300 Menschen in unterschiedlichen Wohnformen ein Zuhause. Das Netzwerk bietet nach eigenen Angaben insgesamt rund 1000 Arbeits- und 60 Ausbildungsplätze. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum