Lade Inhalte...

Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

16.06.2008 13:06

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Brand eines Wohn- und Geschäftshauses, Grävenwiesbach

In den frühen Morgenstunden brannte in Grävenwiesbach an der Frankfurter Straße der Gebäudekomplex einer ehemaligen Gaststätte mit Wohnungen. Nachbarn hatten gegen 02.30 Uhr Feuer im Dachgeschoss bemerkt und die Rettungsdienste verständigt. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte bereits der Dachstuhl des zurzeit leerstehenden Hauses und griff auf das Verbindungsgebäude zwischen dem Wohnhaus und der Scheune über. Von der Leitstelle wurden die Feuerwehren aus Grävenwiesbach, Usingen, Weilmünster und Kronberg alarmiert, die mit rund 60 Einsatzkräften den Brand bekämpften. Neben dem eigentlichen Brandobjekt wurde auch das Nachbaranwesen in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt. Konkrete Angaben zum Sachschaden und zur Brandursache sind derzeit noch nicht möglich. Erste Schätzungen liegen bei ca. 150.000 EUR. Vor wenigen Wochen hatte es in der Scheune auf diesem Anwesen bereits schon einmal gebrannt, damals jedoch ohne größeren Schaden. Die B 456, (Ortsdurchfahrt von Grävenwiesbach) war bis in die Mittagsstunden total gesperrt; die Umleitung erfolgte weiträumig durch das Weiltal.

2. Landesaktionstag / Aktionswoche, Hochtaunuskreis

Um dem Problem des Alkoholmissbrauchs bei Jugendlichen wirksamer begegnen zu können, werden durch die Polizei in dieser Woche zahlreiche präventive und repressive Maßnahmen durchgeführt. Gerade im Zusammenhang mit Abschlussfeiern von Schulklassen, den vielfältigen Public-Viewing-Veranstaltungen im Rahmen der Fußballeuropameisterschaft und bei sonstigen Event-Treffs sollen junge Leute durch gezielte Ansprache und die Verteilung von Informationsmaterialien auf die Gefahren des "Kampftrinkens und Komasaufens" hingewiesen werden. Aber auch die Überwachung der Jugendschutzbestimmungen und Kontrolle des Straßenverkehrs vor diesem Hintergrund werden Bestandteil der Aktionswoche sein. Bereits am vergangenen Freitag wurden Jugendliche an ausgewählten Stellen (Schulen, Jugendzentren, Treff- und Sammelorten) angesprochen und unter Hinweis auf entsprechende Beratungsangebote sensibilisiert.

3. Einbruch in Möbelhaus, Friedrichsdorf

Zwischen Freitagnachmittag und Samstagfrüh brachen Unbekannte in ein Möbelgeschäft in der Industriestraße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf, drangen ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Im Gebäudinnern wurden einige Türen aufgebrochen. Nach ersten Informationen wurde jedoch nur der Schlüssel eines Firmenlastwagens gestohlen. Anschließend entwendeten die Täter den Lkw (7,5 tonner) mit der Aufschrift "Möbel-Meiss-Wohnraumgefühl". Schaden ca. 6.500 EUR.

4. Straßenraub / Täter geschnappt, Bad Homburg

Fünf Jugendliche im Alter von 15-17 Jahren haben am späten Freitagabend eine Gruppe von vier anderen Jugendlichen an der Bushaltestelle vor dem Finanzamt angemacht und deren Handys und Bargeld gefordert. Schlägen, Tritten und Drohungen begleiteten die Forderungen. Dennoch gelang es den Geschädigten, ihren Habe zu behalten. Im Zuge der sofortigen Fahndung konnten die unter Alkohol stehenden Tatverdächtigen, allesamt aus Bad Homburg, im Innenstadtbereich festgenommen werden.

5. Einbruchsversuch in Wohnhaus, Königstein

In der Nacht zum Sonntag versuchte ein unbekannter Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Ellerhang" einzubrechen. Der Wohnungsinhaber hörte gegen 04.00 Uhr merkwürdige Geräusche, konnte aber zu diesem Zeitpunkt weiter nichts Verdächtiges feststellen. Die Aufbruchsspuren sah er erst knapp zwei Stunden später. Der Schaden am Fenster wird mit ca. 200 Euro angegeben.

6. Autoaufbrüche, Bad Homburg

In Ober-Eschbach, in der Straße "Am Sauereck" war in der Nacht zum Montag ein Autoaufbrecher aktiv. Der Unbekannte zog das Schloss aus der Fahrertür eines blauen BMWs, öffnete den Wagen und baute das Navi-Gerät aus. Schaden ca. 2.000 EUR. Auch in einem weiteren Fall, der sich am Sonntagnachmittag im Parkhaus Taunus-Therme abspielte, hatte es der Täter offenbar nur auf das Navigationsgerät abgesehen. Der Umstand, dass das Gerät von außen gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe eines Audis angebracht war, erleichterte dem Täter die Auswahl seines Tatobjektes. An dem Fahrzeug wurde die vordere linke Seitenscheibe eingeschlagen. Schaden ca. 500 EUR.

8. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Usingen, Obergasse

Der Schaden ist zwar nur gering, aber dennoch ärgerlich. In der Obergasse wurde am Sonntagnachmittag ein DRK-Fahrzeug von einem bisher unbekannten Angefahren und am linken Außenspiegel beschädigt. Hinweise auf den Verursachen bitte an die Polizeistation Usingen, Tel. 06081-92080.

ots OriginalP: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe: www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Hochtaunus Saalburgstrasse 116 61350 Bad Homburg v.d. Höhe Pressestelle PHK Siegfried Schlott Telefon: (06172) 120-240 E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen