Lade Inhalte...

Mörlenbach: Aktionstag "Alkohol, Drogen und Verkehr" für Bergsträßer Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 der am Montag, 29. Juni 2009 im Bürgerhaus Mörlenbach

Mörlenbach (ots) - Die Zunahme des Drogen- und Alkoholmissbrauchs bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist besorgniserregend. Bei jungen

25.06.2009 17:06

Mörlenbach (ots) - Die Zunahme des Drogen- und Alkoholmissbrauchsbei Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist besorgniserregend. Beijungen Verkehrsteilnehmern sank in den letzten Jahren dieHemmschwelle unter dem Einfluss von Drogen und alkoholisiert Auto zufahren. Die Polizeidirektion Bergstraße möchte dem entgegenwirken undveranstaltet daher gemeinsam mit der Martin-Luther-Schule am Montag,29. Juni 2009 im Bürgerhaus Mörlenbach den Aktionstag "Alkohol,Drogen und Verkehr".

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die jugendlichen Fahrer undMitfahrer für dieses Thema zu sensibilisieren und die Verantwortungfür sich und andere zu fördern. Schüler der Jahrgansstufen 10 und 11werden im Rahmen eines Unterrichttages an der Veranstaltungteilnehmen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der eindrucksvolle Film"Die letzte Sekunde Deines Lebens". Junge Fahrer und Beifahrer werdenhier emotional angesprochen. In einem anschließenden Dialog wird überAlkohol, Drogen und nicht angepasste Geschwindigkeit imStraßenverkehr diskutiert. Die Schüler können sich im Fahrsimulator,im Gurtschlitten und mit Rauschbrillen ein Bild machen. Sie haben dieMöglichkeit sich an Infoständen ausführlich mit dem Themaauseinandersetzen. Zahlreiche Vorführungen von nachgespieltenUnfällen und Rettungsaktionen ergänzen das Rahmenprogramm.

Die Veranstaltung wird durch den Bürgermeister von Mörlenbach,Lothar Knopf, dem Leitenden Polizeidirektor, Harald Schneider, demKreistagsvorsitzenden sowie Vorsitzenden des Vereins Bürger undPolizei e.V., Werner Breitwieser, der Schulleiterin derMartin-Luther-Schule, Beate Wilhelm, dem Dezernent für Gesundheit undVerbraucherschutz, Norbert Golzer und dem Kreistagsabgeordnete,Volker Buser eröffnet. Gäste sind außerdem Vertreter von Gemeindender Bergstraße und der Stadt Heidelberg.

Unterstützt wird der Aktionstag unter anderem durch den VereinBürger und Polizei e.V., das Haus der Gesundheit des KreisesHeppenheim, das Jugendamt, die AWO-Beratungsstelle Prisma, dieKrankenkassen AOK und DAK sowie von Ordnungsbehörden undRettungskräften des Weschnitztals.

Wir würden wir uns freuen, wenn die Medienvertreter dieVeranstaltung durch Ihre Berichterstattung begleiten. Für Rückfragensteht der Jugendkoordinator der Polizeidirektion Bergstraße, PeterHoffmann, unter den Telefonnummern 06252/706-233 oder 0172/618 23 48zur Verfügung.

ots OriginalP: Polizeipräsidium SüdhessenDigitale Pressemappe:www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium SüdhessenKlappacher Straße 14564285 DarmstadtPeggy RienowTelefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen