Lade Inhalte...

Bundesstraße 43: Bikerin bei Unfall tödlich verletzt

Frankfurt (ots) - Eine 52-jährige Hofheimerin ist am Mittwochnachmittag, den 26.05.2010 gegen 15.45 Uhr, bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben

27.05.2010 14:05

Frankfurt (ots) - Eine 52-jährige Hofheimerin ist amMittwochnachmittag, den 26.05.2010 gegen 15.45 Uhr, bei einemschweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Die Frau war mit ihrer Harley Davidson am Frankfurter Kreuz vonder Autobahn A 5 kommend in die Anschlussstelle Flughafen-Nord zur B43 gefahren. Diese ist im Einmündungsbereich zur B 43 sehr eng.Vermutlich aufgrund regennasser Fahrbahn sowie infolge nichtangepasster Geschwindigkeit verlor sie die Kontrolle über dasMotorrad und rutschte geradewegs auf die Hauptfahrbahn der B 43. Aufdem linken Fahrstreifen wurde sie von einem Kleintransporter frontalerfasst und in die Mittelleitplanke geschleudert. Während das Kraddort stecken blieb schleuderte die Frau über die Leitplanke auf dieGegenfahrbahn. Um ein Überrollen der Frau zu verhindern kam es beieiner Vollbremsung zu einem weiteren Auffahrunfall mit Sachschaden.

Eine zufällig anwesende Rettungssanitäterin leistete sofort ErsteHilfe bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers. Doch alleBemühungen blieben ohne Erfolg. Der Notarzt stellte noch an derUnfallstelle den Tod fest. Der 35-jährige Fahrer des Transporterserlitt einen schweren Schock.

Die Bundesstraße 43 musste im Bereich des Frankfurter Kreuzesteilweise voll gesperrt werden. Es kam auf den umliegenden Straßen zuerheblichen Verkehrsbehinderungen. Das Motorrad hat Totalschaden. Andem Kleintransporter entstand erheblicher Frontschaden. DieSchadenshöhe insgesamt liegt bei mehreren tausend Euro. (AndréSturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

OriginalP: Polizeipräsidium Frankfurt am MainDigitale Pressemappe: www.polizeipresse.de/pm/4970Pressemappe via RSS : www.polizeipresse.de/rss/dst_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am MainP r e s s e s t e l l eAdickesallee 7060322 Frankfurt am MainTelefon: 069/ 755-00Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 UhrTelefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)Fax: 069 / 755-82009E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.deHomepage Polizeipräsidium Ffm.: www.polizei.hessen.de/ppffm

   

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum