Lade Inhalte...

Dieter Wedel Neuer Intendant für die Festspiele

Die Bad Hersfelder Festspiele haben einen neuen Intendanten: Regisseur Dieter Wedel übernimmt die künstlerische Leitung des renommierten Freilicht-Theaterfestivals und wird damit Nachfolger von Holk Freytag, dem am Ende der diesjährigen Sommer-Saison fristlos gekündigt worden war.

22.09.2014 20:37
Dieter Wedel 2012 in Worms vor der Fotoprobe zu den Nibelungenfestspielen. Foto: dpa

Dieter Wedel (71) wird neuer Intendant der Bad Hersfelder Festspiele. Der Erfolgsregisseur übernehme die künstlerische Leitung des renommierten Freilicht-Theaterfestivals ab Oktober für die Spielzeiten 2015 bis 2018, berichtete die Stadt Bad Hersfeld nach einer Magistratssitzung am Montagabend.

Wedel wird Nachfolger von Intendant Holk Freytag, dem am Ende der diesjährigen Sommer-Saison fristlos gekündigt worden war. Voraus gegangen war ein langer und erbitterter Streit um die Festspiel-Finanzen zwischen Bürgermeister Thomas Fehling (FDP) und dem profilierten Theater-Macher.

Wedel, der in Bad Nauheim aufgewachsene gebürtige Frankfurter, leitete zuletzt die Nibelungenfestspiele in Worms (Rheinland-Pfalz). Er verabschiedete sich dort in diesem Sommer nach 13 Spielzeiten. Im August hatte Wedel noch verkündet, dass er sich nach seinem Abschied wieder mehr dem Film zuwenden wolle. Der Film sei seine «eigentliche Kernkompetenz».

Wedel sagte nun zu der neuen Herausforderung: «Ich freue mich auf die Aufgabe, die Festspiele wieder in ruhiges Fahrwasser zu lenken. Es wird natürlich einen Neustart geben. Und ich hoffe, dass mir in Bad Hersfeld gelingt, was mir zuvor ja schon sowohl bei meinen Fernsehfilmen als auch am Theater oft gelungen ist, nämlich den Spagat zu schaffen zwischen Anspruch, Qualität und Popularität.»

Beim Fernsehpublikum machte Wedel sich einen Namen mit vielbeachteten TV-Mehrteilern wie «Der große Bellheim» (1993), «Der Schattenmann» (1996), «Der König von St. Pauli» (1998) und «Die Affäre Semmeling» (2002). Der renommierte Regisseur bekam zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Goldene Kamera, den Adolf-Grimme-Preis und den Bambi.

Bürgermeister Fehling sagte zu der Neuverpflichtung, Wedel sei sein «absoluter Wunschkandidat» gewesen. Mit der ihm eigenen Intensität werde er Bad Hersfeld den notwendigen Schwung und die Begeisterung für die Neuausrichtung der Festspiele vermitteln.

Wedel studierte an der Freien Universität Berlin unter anderem Theaterwissenschaften und promovierte im Fach Philosophie. Im Kulturwesen bekleidete er bereits verschiedene Rollen: als Regisseur, Autor, Schauspieler oder Produzent. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen