Lade Inhalte...

Deutsche Bahn Schienenschaden behindert Fernverkehr

Am Bahnhof von Oberhaun (Kreis Hersfeld-Rotenburg) bricht ein Stück einer Schiene heraus. Der Schaden führt am Mittwoch zu Verspätungen im Fernverkehr der Bahn.

09.03.2016 19:56
Von dem Gleisbruch ist die Strecke Frankfurt/Main nach Dresden betroffen. Foto: imago/Ralph Peters

Ein Schienenschaden in der Nähe von Bad Hersfeld hat am Mittwoch zu Verspätungen im Fernverkehr der Bahn geführt. Am Bahnhof von Oberhaun (Kreis Hersfeld-Rotenburg) sei ein Stück einer Schiene herausgebrochen, teilte ein Bahnsprecher mit. Betroffen ist die Strecke von Frankfurt/Main nach Dresden. Zuvor hatte der Mitteldeutsche Rundfunk darüber berichtet.

Der Fernverkehr von Nord nach Süd werde entweder über den Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe umgeleitet oder örtlich über ein zweites Gleis geführt. Die über Kassel umgeleiteten Züge hatten den Angaben zufolge am Nachmittag eine Verspätung von rund 45 Minuten, bei den örtlich umgeleiteten Zügen lag die Verzögerung im Minutenbereich. Der Bahnsprecher ging davon aus, dass der Schaden bis zum späten Abend repariert sein wird.

Im Regionalverkehr, der von der Cantus-Verkehrsgesellschaft abgewickelt wird, gebe es Verspätungen von wenigen Minuten, sagte der Sprecher weiter. Die Ursache für den Schienenschaden sei unklar und werde untersucht. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum