Lade Inhalte...

Das bringt der Tag Starke Verkehrsbehinderungen in Südhessen

1. Update+++ Bahnstrecke an der Bergstraße unterbrochen, Autobahnen dicht +++ Merkel und Schulz in Hessen +++ Temme erneut vor NSU-Untersuchungsausschuss +++ Alles, was in Hessen heute wichtig wird, erfahren Sie hier.

Zugausfälle in Hessen
In Hessen kommt es nach einem Notarzteinsatz am Gleis zu starken Behinderungen bei den Zugverbindungen Richtung Bergstraße. Foto: imago

Pendler aus dem südlichen Ende von Hessen brauchen heute Morgen ungewöhnlich viel Geduld. Die Bahnstrecke an der Bergstraße ist unterbrochen, die Deutsche Bahn nennt als Grund einen Notarzteinsatz am Gleis zwischen dem badischen Weinheim und der südhessischen Kreisstadt Heppenheim. Fernzüge steuern die Bergstraße erst gar nicht an, Regionalzüge fallen teils aus. Einige Bahnen pendeln zwischen Heppenheim und Frankfurt.

Wer auf das Auto ausweichen will, hat nicht weniger Spaß: Eine der beiden zentralen Nord-Süd-Verbindungen, die Autobahn 5, ist südlich von Darmstadt in Richtung Frankfurt gesperrt. Ein Lastwagen hatte Malzsirup verloren, die nötigen Reinigungsarbeiten sind aufwendig. Und zwischen Hemsbach und Heppenheim brennt ein Fahrzeug - mit Staueffekt.

So muss es nicht verwundern, dass auf der verbleibenden Autobahn 67 nur noch wenig geht. Navigationsprogramme, die die aktuelle Verkehrslage berücksichtigen, raten in ihrer Not dazu, die Autobahnen ganz zu meiden und die komplette Strecke von Stadt zu Stadt über die Bundesstraße 44 zu nehmen. Nicht ohne den Hinweis, dass sich die Fahrzeit dadurch in etwa verdoppeln würde.

Update 9.15 Uhr: Die Bahnstrecke an der Bergstraße ist wieder durchgehend befahrbar; einige Züge sind noch verspätet. Dagegen spitzt sich die Lage auf den Autobahnen weiter zu. Auf der A 67 wird es bereits an der hessischen Landesgrenze bei Viernheim schwierig; die A 5 ist von Zwingenberg an in Richtung Norden dicht.

Merkel und Schulz kommen nach Hessen

Knapp vier Wochen vor der Bundestagswahl liefern sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Herausforderer Martin Schulz (SPD) am Freitag ein Fernduell in Hessen. Amtsinhaberin und CDU-Parteichefin Merkel will nach Fulda kommen und zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr auf dem Universitätsplatz sprechen. SPD-Spitzenkandidat Schulz will sich bereits am Vormittag mit Betriebsräten der Autoindustrie treffen und über ihre Sorgen informieren. Gegen 13 Uhr tritt Schulz dann auf dem Frankfurter Römerberg auf.   

Petry tritt in Neu-Isenburg auf

Ebenfalls auf Wahlkampf-Tour ist die Bundesvorsitzende der AfD, Frauke Petry. Sie kommt am Abend nach Neu-Isenburg. In wie weit sie dort für die gesamt Partei spricht, lässt sich nicht sagen. Peter Gauland zumindest formuliert es so: „Um es ganz deutlich zu sagen: Auch Frauke Petrys Führungsversuch, sich von bestimmten Leuten abzusetzen und bestimmte politische Vorgaben vorzuformulieren, ist bis jetzt völlig erfolglos. Die AfD lässt sich so nicht führen.“

Temme vor NSU-Untersuchungsausschuss

Im hessischen Landtags soll heute erneut der frühere hessische Verfassungsschutz-Mitarbeiter Andreas Temme vor dem NSU-Untersuchungsausschuss aussagen. Temme war kurz vor oder während der Ermordung des deutsch-türkischen Internetcafé-Besitzers Halit Yozgat 2006 in Kassel am Tatort und stand kurzfristig unter Verdacht. Es ist der dritte Auftritt von Temme vor dem Wiesbadener Ausschuss.

Der Untersuchungsausschuss will klären, ob nach den tödlichen Schüssen in hessischen Behörden Fehler gemacht wurden. Yozgat ist eines von zehn Opfern, die den Rechtsterroristen vom „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) zugeschrieben werden.

Museumsuferfest beginnt

Mit der Eröffnung des Museumsuferfests in Frankfurt beginnt heute eines der größten Kulturfestivals in Europa. Bis zum Sonntagabend werden zu der Party am Main gut zwei Millionen Besucher erwartet, wie die Stadt mitteilte. Obwohl es laut Polizei keine konkreten Terrorwarnungen gibt, werden wie im Vorjahr zum Schutz der Besucher Betonsperren aufgestellt. Sie sollen mögliche Anschläge mit Lastwagen verhindern.

Ehrengäste des Festes sind in diesem Jahr alle Kinder und Jugendlichen: Sie zahlen keinen Eintritt in den Museen. Zudem gibt es betreute Kinderwerkstätten, ein Kinderkino und Theateraufführungen. Am Mainufer lockt eine Kinder-Kultur-Wiese mit Puppentheatern und Bauchrednern. Darüber hinaus gibt es Angebote für die ganze Familie.

Insgesamt bieten während der drei Tage 23 Museen und 17 Bühnen mehr als 500 Einzelveranstaltungen. Den Abschluss bildet am Sonntag ein Feuerwerk, das dieses Jahr bereits um 22 Uhr beginnt.

Landesregierung vergibt Demografie-Preis

Die hessische Landesregierung zeichnet heute  die Gewinner des mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Demografie-Preises aus. Mit dem Preis würdigt das Land Kommunen, Vereine oder Unternehmen, die sich für die Zukunft des ländlichen Raums einsetzen. Der Preis wird nach Angaben der Staatskanzlei in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. „Wir suchen nachhaltige Konzepte mit Vorbildfunktion“, sagte der Demografie-Beauftragte der Landesregierung, Axel Wintermeyer.

Im Süden einzelne Gewitter möglich

Heute gibt es zwar einige Wolken, doch weitaus häufiger kann sich die Sonne durchsetzen. Im Süden von Hessen sind Schauer möglich, es kann auch vereinzelte Gewitter geben. Die Temperaturen steigen auf 22 bis 29 Grad.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen