Lade Inhalte...

Das bringt der Tag Sommerhitze mit über 30 Grad

Freibad-Wetter in Hessen +++ Mutwillig auf Passantinnen losgefahren - Prozess startet +++ Opel verdient unter PSA wieder Geld +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

Frankfurt im Liegestuhl
Sommerliche Hitze am Mainufer in Frankurt. Foto: Frank Rumpenhorst (dpa)

Guten Morgen aus Frankfurt!

Heute wird es richtig heiß in Hessen: In Teilen des Landes werden bis zu 35 Grad erwartet. Wer kann, sollte den Tag also am besten gleich im Freibad oder an einem schattigen Plätzchen im Freien verbringen.

In den nächsten Tagen steigen die Temperaturen weiter. Bis zu 36 Grad werden am Mittwoch erwartet, bis zu 37 Grad am Donnerstag. Nur über dem Bergland kann es Schauer und Gewitter mit Starkregen geben.

Zu warm zum ordentlichen Durchlüften bleibt es vielerorts in den Nächten. Teilweise sinken die Temperaturen nicht einmal unter die 20-Grad-Marke - Meteorologen sprechen dann von einer „Tropischen Nacht“.

Prozess gegen Autofahrer

Er soll innerhalb kurzer Zeit zwei Mal auf Passantinnen in der Frankfurter Innenstadt losgefahren sein. Nun muss sich ein 38 Jahre alter Autofahrer ab dem heutigen Dienstag vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt dem Mann zwei vorsätzliche gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr sowie Unfallflucht zur Last. Im Juni 2016 touchierte er zunächst zwei Touristinnen mit seinem Mietwagen und kurze Zeit später drei weitere Frauen, die bei dem Zusammenstoß ebenfalls verletzt wurden.

Der Prozess sollte bereits Anfang Juli beginnen. Er war jedoch vertagt worden, weil der Angeklagte erst von der Polizei ausfindig gemacht und festgenommen werden musste.

Opel schreibt schwarze Zahlen

Der Rüsselsheimer Autohersteller Opel verdient unter seinem neuen französischen Eigentümer PSA wieder Geld. Im ersten Halbjahr betrug das Betriebsergebnis für die Sparte Opel-Vauxhall 502 Millionen Euro, wie PSA am Dienstag in Rueil-Malmaision bei Paris mitteilte. „Nach einem langem Zeitraum vieler Jahre der Verluste erreicht das erste Halbjahr 2018 einen bedeutendes Niveau von Profitabilität“, bilanzierte Finanzvorstand Jean-Baptiste de Chatillon. PSA mit den Marken Citroën, Peugeot und DS hatte Opel im vergangenen August übernommen. Vauxhall ist die britische Schwestermarke. (mit Material von dpa)

 

 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen