Lade Inhalte...

Das bringt der Tag S-Bahn-Störung in Frankfurt beendet

2. UpdateErneut Probleme im S-Bahn-Tunnel in Frankfurt +++ Heute fällt Urteil zu Fahrverbot in Darmstadt +++ Prozess: Räuber misshandelt Frau in Frankfurt +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

RMV
Ein Fahrzeug des RMV (Symbolfoto). Foto: Andreas Arnold

Für Pendler in Frankfurt begann der Tag mit keiner guten Nachricht. Es gab wieder eine Störung im S-Bahn-Tunnel. Ein Signal war defekt. Von etwa 5 Uhr fuhren die S-Bahnen mit Verspätungen, wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund meldete. Erst gegen 9.15 Uhr war die Signalstörung behoben. Die S-Bahnzüge der betroffenen Linien konnten danach wieder pünktlich fahren.

Wie eine Sprecherin der für den S-Bahnverkehr zuständigen Deutschen Bahn sagte, waren die Auswirkungen der Signalstörung im S-Bahn-Tunnel für die Pendler kaum zu spüren. „Die Verspätungen betrugen nur ein bis zwei Minuten“, sagte sie. Allenfalls gegen 6 Uhr habe es vier S-Bahn-Züge gegeben, die Verspätungen von bis zu zehn Minuten gehabt hätten. Die Techniker benötigten mehrere Stunden, um den Signal-Schaden zu beheben. 

Von der Signal-Störung betroffen waren alle S-Bahn-Linien, die durch den S-Bahn-Tunnel müssen, also die S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9. Das Nadelöhr ist einer der meistbefahrenen Streckenabschnitte Deutschlands. Die über sechs Kilometer lange Tunnelstrecke zwischen dem Hauptbahnhof und Lokalbahnhof beziehungsweise Mühlberg besitzt sieben Stationen und wird von acht Linien der S-Bahn Rhein-Main befahren. Im Sommer war der S-Bahntunnel während der Sommerferien erst für sechs Wochen gesperrt worden, damit die Arbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk abgeschlossen werden konnten, das Verspätungen vermeiden sollte.

Auch in Darmstadt droht ein Fahrverbot

 Auch für Diesel-Fahrer beginnt der Tag nicht gerade gut - vor allem, wenn sie regelmäßig in oder nach Darmstadt fahren. Denn auch in der Stadt droht ein Diesel-Fahrverbot. Das Verwaltungsgericht in Wiesbaden verhandelt heute Morgen ab 10 Uhr eine Klage der Deutschen Umwelthilfe und des Verkehrsclubs Deutschland. Nach Frankfurt und Mainz ist es die dritte Stadt im Rhein-Main-Gebiet, in der alte Diesel möglicherweise bald draußenbleiben müssen. Mit einem Urteil wird noch heute gerechnet. Die Kläger wollen erreichen, dass der EU-Grenzwert für das gesundheitsschädliche Stickstoffdioxid von 40 Mikrogramm je Kubikmeter Luft eingehalten wird.  Darmstadt gehört zu den 15 Intensivstädten in Deutschland, in denen 2017 die Schadstoff-Grenzwerte vor allem durch Dieselabgase besonders stark überschritten wurden.

Bei Einbruchsversuch gerät  Bunker in Brand

Einbrecher haben am Dienstagabend im Fritzlarer Ortsteil Rothhelmhausen (Schwalm-Eder-Kreis) versucht, in fünf ehemalige Munitionsbunker der Bundeswehr einzubrechen, in denen ein Unternehmen Pyrotechnik lagert. Bei dem Einbruchsversuch geriet diese in Brand, wie die Polizei heute Morgen mitteilte. Die Ermittler vermuten, dass einer der Täter dabei möglicherweise verletzt wurde. Die Einbrecher flüchteten wahrscheinlich in einem blauen oder schwarzen VW Golf  V. Wie hoch der Schaden ist, ist bislang noch unklar. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0561- 9100  entgegen.

Frankfurter Schulen bekommen WLAN

Die gute Nachricht, dass Frankfurter Schulen jetzt WLAN bekommen, beschäftigt heute Morgen die Leser von fr.de. Nach monatelangem Streit läutet die Koalition die digitale Wende an den Schulen ein. CDU, SPD und Grüne haben sich am Dienstag auf ein Konzept geeinigt. Was das bedeutet, erläutert Ihnen unsere Autorin Sandra Busch.

Prozess in Frankfurt: Drei Schwerverletzte nach Streit

Drei Schwerverletzte waren die Folge eines Streits zwischen einem 50-Jährigen und seiner Ex-Frau in Frankfurt, nun muss sich der Mann vor Gericht verantworten. Ihm wird vor dem Landgericht Frankfurt versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, der Prozess beginnt heute um 10.30 Uhr. Die Tat geschah der Anklage zufolge im Juni 2016, als der 50-Jährige nach seinem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung noch diverse Habseligkeiten abholen wollte. Es sei zu einer Konfrontation mit der Ex-Frau gekommen, die der Angeklagte gewürgt haben soll, bis sie bewusstlos wurde. Einen Nachbarn und den neuen Partner der Frau habe er mit einem Tischbein niedergeschlagen. Die Schwurgerichtskammer hat zunächst vier Verhandlungstage bis Mitte Dezember angesetzt.

Prozess in Frankfurt: Räuber misshandelt Rentnerin

Weil er eine 72-Jährige in ihrer Wohnung überfallen, misshandelt und beraubt haben soll, steht ein 28 Jahre alter Mann von heute an vor dem Landgericht Frankfurt.  Der Prozess beginnt um 9.30 Uhr. Der Angeklagte soll sich im Januar dieses Jahres an der Tür der Wohnung in Frankfurt-Sachsenhausen als Paketbote ausgegeben haben. Nachdem die Bewohnerin geöffnet hatte, schlug und fesselte er die 72-Jährige laut Anklage. Anschließend durchsuchte er eine Stunde lang die Wohnung und flüchtete am Ende mit Schmuck und Bargeld im Wert von 3000 Euro. Die Strafkammer hat zunächst drei Verhandlungstage bis Ende November terminiert.

Prozess in Kassel: Mann schießt auf Freund der Tochter

Wegen Schüssen auf den Freund seiner Tochter steht ein 44-Jähriger von heute Morgen an vor dem Landgericht Kassel. Er ist wegen versuchten Mordes aus niedrigen Beweggründen und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Der türkische Staatsbürger aus Göttingen soll im Februar im nordhessischen Sontra einen damals 24-jährigen Kurden schwer verletzt haben. Laut Staatsanwaltschaft war der Vater nicht mit der Beziehung seiner Tochter zu dem Mann einverstanden. Nach der Tat auf einem Parkplatz war das Opfer trotz zweier Pistolentreffer in den Bauch noch 200 Meter weit geflohen, bevor es zusammenbrach. Bis Ende Dezember sind insgesamt sieben Verhandlungstage angesetzt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen