Lade Inhalte...

Das bringt der Tag RMV will wohl Fahrpreise erhöhen

+++ Tariferhöhungen wohl zum nächsten Fahrplanwechsel +++ Prozess um Wirbelschleppen +++ Neonazis auf der Buchmesse +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

Busse des RMV
Der Rhein-Main-Verkehrsverbund wird wohl die Fahrpreise erhöhen. Foto: Peter Jülich

Zweite Runde für den Buchpreis 

Welche Autoren haben es auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis geschafft? Heute werden die sechs Romane bekannt gegeben, die in die letzte Runde der Vorentscheidung kommen. 

Aus 200 Romanen hatte die Jury Mitte August eine Auswahl getroffen und 20 Bücher auf die Longlist gesetzt. Darunter waren bekannte Autoren wie Ingo Schulze, Robert Menasse oder Feridun Zaimoglu, aber auch Newcomer wie Sasha Marianna Salzmann, Robert Prosser oder Jakob Nolte. Nun wurde aus den 20 Büchern der Longlist die Shortlist – in der lediglich noch sechs Romane vertreten sind.

Vergeben wird der Buchpreis am 9. Oktober zu Beginn der Frankfurter Buchmesse. Der Sieger erhält 25.000 Euro, die übrigen fünf Autoren der Shortlist je 2500 Euro. 2016 wurde Bodo Kirchhoff für seine Novelle „Widerfahrnis“ ausgezeichnet.

Ausblick auf Buchmesse: Auch Neonazis kommen

Dan Brown, Margaret Atwood, Ken Follett und Michel Houellebecq: Zur Frankfurter Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober werden zahlreiche Bestsellerautoren aus der ganzen Welt erwartet. Die Organisatoren des weltgrößten Bücherspektakels wollen heute einen Überblick über die Gäste und die neuen Trends geben.

Ob sie dabei auch auf die vielen Neonazis auf der Buchmesse eingehen werden, ist nicht klar. Erstmals wird sich in diesem Jahr auch die Stiftung „Europa Terra Nostra“ im Rampenlicht präsentieren. Bei „Europa Terra Nostra“ handelt es sich um einen Ableger der Allianz für Frieden und Freiheit – eines europaweiten Zusammenschlusses von 14 rechtsextremen Parteien. Und bei den Autoren der beiden Bücher, die laut Ankündigung auf der Buchmesse präsentiert werden sollen, um bekannte Vertreter neonazistischer Parteien - darunter der EU-Abgeordnete der verfassungsfeindlichen NPD, Udo Voigt. 

Mix aus ein wenig Sonne und vielen dichten Wolken

Das Wetter wird heute unbeständig: Sonne und dichte Wolken wechseln einander ab. Vereinzelt Schauer sind möglich, auch Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 19 Grad.

 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen