Lade Inhalte...

Das bringt der Tag Rauschgifthandel in der Kleingartenlaube

+++ Kiloweise Opium in Kleingarten verkauft +++ Grüttner spricht über Kita-Gebühren +++ Löw will in Frankfurt Konsequenzen ziehen +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

Gartenzwerg
Eine Gartenlaube ist kein Drogenkiosk, sagt Zwerg Nase. Foto: imago

Weil er in seiner Gartenlaube in einem Frankfurter Kleingärtnerverein mit Rauschgift gehandelt haben soll, muss sich ein 37 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Dabei ging es wohl nicht um kleine Mengen: Der Beschuldigte soll an der Einfuhr von 65 Kilogramm Opium beteiligt gewesen sein. Mindestens 22 Kilogramm davon habe „ab Laube“ verkauft. Der Rest wurde im März dieses Jahres von der Polizei sichergestellt.  

Frau mit 25 Messerstichen getötet  

Ein Mann aus Oberursel soll seine Ehefrau mit 25 Messerstichen getötet haben. Die Tat ereignete sich Ende Oktober in der Wohnung der Familie, in der noch die beiden Kinder sowie ein Neffe anwesend waren. Nachdem er die 31-jährige Frau erstochen hatte, richtete der Mann das Messer auch drohend gegen die Kinder, heißt es in der Anklage.

Dem 41-jährigen mutmaßlichen Täter wird nun heimtückischer Mord „aus niedrigen Beweggründen“ vorgeworfen. Sein Motiv könnte Eifersucht gewesen sein.

Grüttner spricht über Kita-Gebühren

Seit August ist die Betreuung in hessischen Kindertagesstätten für sechs Stunden am Tag gebührenfrei. Bislang kostete nur das dritte Kindergartenjahr keine Beiträge. Für diese Reform stehen im Doppelhaushalt 2018/2019 insgesamt 440 Millionen Euro bereit. Sozialminister Stefan Grüttner will heute über die Beitragserleichterungen für Eltern sprechen. Hessen steckt außerdem knapp 50 Millionen Euro in die Qualitätsverbesserung der Kitas.   

Land will Baugelände kaufen 

Darüber hinaus geht es im hessischen Landtag heute um die Frage, was mit dem Erlös aus dem Verkauf des Alten Frankfurter Polizeipräsidiums geschehen soll. Das Land Hessen möchte einen großen Teil des Geldes - rund 100 Millionen Euro - für den Neubau der Frankfurter Universitätsbibliothek ausgeben.

Und wenn Wiesbaden schon mal am Geldausgeben ist: Für weitere 60 Millionen Euro will das Land Grundstücke im Rhein-Main-Gebiet kaufen, auf denen bis zu 850 teils geförderte Wohnungen gebaut werden sollen. Mit 35 Millionen Euro sollen Kommunen rund um Frankfurt zudem dazu gebracht werden, neue Baugebiete auszuweisen.

Löw will Konsequenzen ziehen

Nach der peinlichen WM-Pleite der deutschen Fußballer will Joachim Löw heute für seine Reformpläne werben. Dazu soll es ein Treffen mit den Führungskräften von fünf Profi-Clubs in Frankfurt geben. Eingeladen sind außerdem Vertreter der „Kommission Fußball“ der Deutschen Fußball Liga.

In knapp drei Stunden will der Bundestrainer die Ergebnisse seiner Analyse präsentieren. Nach dem blamablen WM-Aus war ein grundlegender Neuanfang gefordert worden. Das DFB-Team ist mittlerweile auf den 15. Platz der Weltrangliste abgestürzt.  

Wolken, aber kein Regen 

Am Himmel sind zwar viele Wolken zu sehen, doch es fällt fast kein Regen. Später lockert es auf. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von bis zu 31 Grad. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen