Lade Inhalte...

Das bringt der Tag Mahnwache für Deniz Yücel in Flörsheim

+++ Journalist seit einem Jahr in der Türkei inhaftiert +++ Frankfurter Linien U4 und U5 teilweise gesperrt +++ Viel Sonne bei kühlen Temperaturen +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

Mahnwache für Deniz Yücel
Mahnwache für Deniz Yücel in Flörsheim: Seit einem Jahr ist der Journalist in der Türkei inhaftiert. Foto: Michael Schick

Heute vor genau einem Jahr wurde Deniz Yücel in der Türkei festgenommen, seitdem sitzt der Journalist in Istanbul hinter Gittern. In seiner Heimatstadt Flörsheim erinnert soll es heute ab 17.30 Uhr eine Mahnwache für den 44-Jährigen geben.

Yücels Eltern und seine Schwester leben in Flörsheim und erinnern regelmäßig an das Schicksal des deutsch-türkischen Journalisten. Einmal im Monat versammeln sich vor der Stadthalle Dutzende von Menschen, um gegen seine Inhaftierung zu protestieren. Heute haben sich gleich mehrere prominente Redner angekündigt: SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel, Linken-Fraktionschefin Janine Wissler und Jürgen Frömmrich von den Grünen wollen anlässlich des Jahrestags der Verhaftung sprechen. Die Inhaftierung Yücels, der als Korrespondent für die Berliner Zeitung „Die Welt“ berichtet, gehört zu den größten Belastungen im deutsch-türkischen Verhältnis.

U4 und U5 teilweise gesperrt

Ab heute sind die U-Bahnlinien der U4 und U5 in Frankfurt teilweise gesperrt. Zwischen Konstablerwache, Hauptbahnhof und Bockenheimer Warte fahren keine Bahnen. Fahrgäste können stattdessen die S-Bahnen oder auch die Straßenbahn der Linie 12 benutzen, teilt die VGF mit. 

Grund für die Sperrung des Streckenabschnitts sind Brandschutzarbeiten an der Station Dom/Römer. Der Abschnitt ist daher bis einschließlich Sonntag nicht befahrbar.

Al-Wazir stellt Tourismuszahlen vor

Hessen wirbt um Touristen – und setzt dazu verstärkt auf seine ach so berühmten kulinarischen Spezialitäten. Das ganze Jahr über sind Veranstaltungen geplant wie etwa der Milch- und Honigmarkt im osthessischen Gersfeld, die Odenwälder Lammwochen oder das Grüne-Soße-Festival in Frankfurt. Details will Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir heute bekannt geben – und bei der Gelegenheit auch gleich noch Bilanz ziehen, wie der Tourismus 2017 in Hessen so gelaufen ist.

Kosmische Strahlung wird erforscht

Wenn ein Astronaut wie Alexander Gerst einen Weltraumspaziergang unternimmt, prasselt permanent kosmische Strahlung auf ihn ein. Die Belastung durch die aggressiven Protonen im All ist enorm. Ein effektiver Schutz ist daher wichtig, um zum Beispiel Mensch, Material und Elektronik der Internationalen Raumstation ISS nicht übermäßig zu gefährden.

Die Europäische Weltraumagentur Esa und das internationale Ionen-Beschleunigerzentrum Fair wollen jetzt gemeinsam kosmische Strahlung erforschen. Heute schließen die beiden Einrichtungen mit Sitz in Darmstadt einen Kooperationsvertrag ab. Die Zusammensetzung der kosmischen Strahlung könne nirgendwo sonst so genau simuliert werden wie am Beschleunigerzentrum Fair, heißt es stolz. Wir hoffen für Alexander Gerst und seine Kollegen, dass die Darmstädter Kooperation die Protonen unschädlich machen kann.

Ein kalter, klarer Tag

Blauer Himmel - strahlende Sonne: Das wird heute wohl ein sonniger Tag. Allerdings bleibt es mit null bis fünf Grad ziemlich frisch. Den Tag sollte man nutzen - schon morgen fallen wieder Niederschläge, teils als Regen, teils als Schnee.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen