Lade Inhalte...

Endergebnis Bundestagswahl FDP-Ergebnis in Hessen nach unten korrigiert

Für die FDP ist das endgültige Ergebnis der Bundestagswahl in Hessen leicht nach unten korrigiert worden.

06.10.2017 12:46
FDP-Plakat zur Bundestagswahl
Die FDP hat in Hessen bei der Bundestagswahl 11,5 Prozent der Wählerstimmen verbuchen können. Foto: Michael Schick

Für die FDP ist das endgültige Ergebnis der Bundestagswahl in Hessen leicht nach unten korrigiert worden. Die Liberalen kommen nach Angaben des Landeswahlausschusses von Freitag in Wiesbaden auf 11,5 Prozent der Stimmen und damit auf 0,1 Prozent weniger, als nach der vorläufigen Auszählung der Zweitstimmen bekanntgegeben worden war. Im Vergleich zur Abstimmung im Jahr 2013 legte die Partei in Hessen um 5,9 Prozentpunkte zu. Die Ergebnisse der übrigen Parteien wurden bestätigt.

Die CDU ist bei der Bundestagswahl in Hessen trotz deutlicher Verluste von 8,3 Prozentpunkten mit 30,9 Prozent stärkste Kraft geblieben. Es folgt im Land die SPD mit 23,5 Prozent der Zweitstimmen, was einem Minus von 5,3 Prozentpunkten entspricht. Die AfD landete mit 11,9 Prozent an Nummer drei in Hessen und verbuchte dabei einen Zuwachs von 6,3 Prozentpunkten. Die Grünen kamen auf 9,7 Prozent (minus 0,2) und die Linken auf 8,1 Prozent (plus 2,1) der Zweitstimmen.
Die Wahlbeteiligung stieg nach Angaben von Landeswahlleiter Wilhelm Kanther von 73,2 auf 77 Prozent. Der Anteil der Briefwähler legte im Vergleich zur letzten Bundestagswahl von 23,1 auf 26,8 Prozent zu. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum