Lade Inhalte...

Brände in Osthessen 30 Schafe in Scheune verbrannt

Bei zwei Bränden im Landkreis Fulda ist die Feuerwehr im Einsatz. In einer Scheune in Eichenzell verbrennen 30 Schafe, in Gersfeld zündet ein Betrunkener offenbar ein Wohnhaus an.

04.07.2018 22:20
Feuerwehr
Die Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild). Foto: Götz Nawroth

Zwei Brände in Osthessen haben am Mittwoch Einsätze der Feuerwehren ausgelöst. Bei einem Feuer in Eichenzell-Rhönshausen (Landkreis Fulda) seien 30 Schafe verbrannt, sagte ein Sprecher der Polizei. Durch einen technischen Defekt in einem Gebläse habe sich vermutlich Heu in einer Scheune entzündet. Das Gebäude brannte ab. Es entstand ein Schaden von 500.000 Euro.

In Gersfeld-Rodenbach (auch Landkreis Fulda) zündete nach Angaben von Ermittlern eine Betrunkener ein Wohnhaus an. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt bei 30.000 Euro. Der Tatverdächtige komme voraussichtlich in eine Psychiatrie, sagte der Polizeisprecher. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen