Lade Inhalte...

ARD Frankfurt Helau - nur unlustig oder rassistisch?

Die Karnevalsendung Frankfurt Helau sorgt für einen Skandal: Nachdem eine Rednerin als "Aishe" billige Klischees über Türken bedient, verlangen Ausländerbeiräte eine Entschuldigung von der ARD.

09.02.2012 12:48
Nur unlustig oder auch rassistisch? Frankfurt Helau. Foto: Youtube (Screenshot)

Die Karnevalsendung Frankfurt Helau sorgt für einen Skandal: Nachdem eine Rednerin als "Aishe" billige Klischees über Türken bedient, verlangen Ausländerbeiräte eine Entschuldigung von der ARD.

Ist es witzig, wenn eine Deutsche sich ein Kopftuch umbindet und als türkische Aishe im "Döner-TV" Witze darüber macht, dass sie beim ZDF Erfahrung als Putzfrau hat?

Ja, finden offenbar das Publikum der Karnevalssendung "Frankfurt Helau": Filmaufnahmen zeigen, wie die Leute sich biegen vor lachen. Sonst darf's ja keiner sagen. Und diese "Aishe" bedient so schön alle Klischees: Ihr Ahmed arbeitet "bei geschlossene Sendeanstalt", und sie selbst ist integriert, "schließlich war ich auf integrierte Gesamtschule".

Ausländerbeiräte verlangen Entschuldigung

Türkische Medien und der Ausländerbeirat in Hessen finden die Witze nicht nur schlecht, sondern auch rassistisch.

In der Sendung seien herabwürdigende Witze über Türken gemacht worden, kritisiert die Europa-Ausgabe der türkischen Zeitung „Hürriyet“. Wie die Europa-Ausgabe der Zeitung „Sabah“ verwies auch „Hürriyet“ darauf, dass die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen eine Entschuldigung des Hessischen Rundfunks verlangt habe.

Das Lachen bleibt im Hals stecken

Der Beitrag sei eine einzige Aneinanderreihung von negativen Assoziationen gegenüber Türken gewesen, kritisierte die Agah. Es habe sich um „Rassismus zur besten Sendezeit“ gehandelt.

„Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Hier ist uns aber das Lachen im Halse stecken geblieben“, erklärte Corrado Di Benedetto, der Vorsitzende des Landesausländerbeirats.

„Die karnevalistische Freiheit ist ein hohes Gut. Und: Satire darf alles, nur nicht herabsetzend sein. Hier wurden aber alle Regeln des Anstandes verletzt.“

Auf was für ein Publikum die Sendung abzielt, zeigen auch die Kommentare auf Youtube. "SUPER, das es NOCH möglich ist Witze über die türkischen 'Herrenmenschen' machen darf", schreibt ein Nutzer. Die Macher von "Frankfurt Helau" sollten sich fragen, von wem sie in Zukunft beklatscht werden wollen.

(jon, afp)

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Fastnacht Rhein-Main

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen