Lade Inhalte...

Anna-Schmidt-Schule Offene Gräben

Der geschasster Schulleiter der Anna-Schmidt-Schule kann nicht zurückkehren und die Eltern melden ihre Kinder ab. Von Martin Müller-Bialon

29.11.2008 00:11
MARTIN MÜLLER-BIALON

Viel hat nicht gefehlt. Am Ende aber, es war Donnerstag Nacht gegen 2.30 Uhr, stand fest: Die Revolution an der Anna-Schmidt-Schule ist gescheitert. Ruhe herrscht dort deshalb aber noch lange nicht.

Im Gegenteil: Wie es hieß, haben bereits am Freitag die ersten Eltern ihre Kinder von der Privatschule abgemeldet. Denn der Wunsch vieler Schüler und Eltern, der entlassene Schulleiter Michael Gehrig möge an die Schule zurückkehren, wird nicht in Erfüllung gehen. Bei der Mitgliederversammlung in der Offenbacher Stadthalle sprach sich eine knappe Mehrheit der 800 Teilnehmer gegen eine entsprechende Empfehlung an den Verwaltungsrat aus. Wie Teilnehmer berichteten, wurde es recht laut. "Es geht ein Bruch durch die Elternschaft, man giftet sich an", sagte eine Mutter.

"Ich bin traurig darüber, aber dieser Teil meiner Karriere ist abgeschlossen", räumte Gehrig am Freitag der FR gegenüber ein. Der beliebte Schulleiter hielt in der Sitzung eine 20-minütige Rede und harrte anschließend in der Nähe der Stadthalle gemeinsam mit einigen Schülern aus. "Auch wenn es eine knappe Mehrheit für mich gegeben hätte, ich wäre dort nicht mehr glücklich geworden", meinte der 56 Jahre alte Pädagoge.

In der Versammlung wurden die tiefen Gräben offenbar, die die Entlassung des Schulleiters in die Schulgemeinde gerissen hat. Die Versammlung verweigerte dem Verwaltungsrat, der Gehrig im September fristlos gekündigt hatte, die Entlastung. Der Versuch, die Mitglieder des Verwaltungsrats abzuwählen, gelang jedoch nicht - es fehlten wenige Stimmen zu der nötigen Zwei-Drittel-Mehrheit. Wobei die Wortführer im sechsköpfigen Rat, Claudia Müller-Eising und Thilo Krause-Palfner, sowie ein weiteres Mitglied bereits zuvor ihre Ämter niedergelegt hatten.

Daraufhin verzichteten die Kritiker der jetzigen Schulleitung auf ihren Plan, eigene Kandidaten für das Aufsichtsgremium der ältesten Frankfurter Privatschule vorzuschlagen. "Da wäre ein Patt entstanden, das macht keinen Sinn", betonte Joachim Hartle, einer der Sprecher der Gehrig-Anhänger.

Somit ist klar: Die beiden vom Verwaltungsrat im Sommer eingestellten Direktoren, Petra König (Pädagogik) und Gerrit Ulmke (Personal), bleiben an der Schule. Beide schlugen ein Angebot des alten Schuleiters zur Versöhnung aus und erklärten, wenn Gehrig zurückkomme, würden sie die Schule verlassen. Stattdessen droht der Schule nun eine Welle von Schülerabmeldungen. Etliche Eltern kündigten diese Konsequenz am Rande der Versammlung für den Fall an, dass die neuen Direktoren die Schule weiter führen. "Da ist nur noch die Rede von Leistung und Effizienz, wie in einem Unternehmen", sagte eine Mutter, die zwei Kinder an der Schule hat. Sie werde ihre Kinder auf jeden Fall abmelden.

"Es wird eine Austrittswelle geben", meinte Hartle. "Wenn meine Tochter nicht kurz vor dem Abitur stünde, würde ich sie sofort von der Schule nehmen." Mit der neuen Leitung habe ein neuer Geist in der Schule Einzug gehalten. "Herr Gehrig stand für Dialog und Verständnis, wir hatten ein angenehmes Klima." Das sei nun vorbei.

Die neue Schulleitung will die Eltern mit ihrem pädagogischen Konzept überzeugen. "Ich bin zuversichtlich, dass sich der Riss durch die Elternschaft erledigt hat, wenn die Qualitätsverbesserungen spürbar werden", sagte Personaldirektor Ulmke.

Dennoch muss die Schulleitung mit einem Manko leben: Die aktuelle Zahl von drei Direktoren widerspricht der Satzung des Schulvereins, dort ist von maximal zwei Direktoren die Rede. Die darauf beruhende Strafanzeige wegen Untreue gegen den Verwaltungsrat bleibe bestehen, betonte Hartle. Kommentar F 4

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen