Lade Inhalte...

Wiesbaden Werkstatt für Eisenbahnzüge

Für den geplanten Neubau im Industriepark erhält Infraserv grünes Licht von der Landesbehörde.

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat den von der Infraserv GmbH & Co. Wiesbaden KG beantragten Neubau einer Schienenfahrzeugwerkstatt mit Waschanlage im Industriepark Kalle-Albert in Wiesbaden genehmigt.

Die Eisenbahnbetriebsanlage soll von der Hessischen Landesbahn zur Instandhaltung und Wartung von 30 elektrischen Triebzügen genutzt werden, die ab dem Fahrplanwechsel im Dezember im Netz „Südhessen Untermain“ unterwegs sein werden.

Im Verlauf des Verfahrens, so das Regierungspräsidium weiter, wurden die Planunterlagen in Bezug auf die verkehrliche Stellungnahme ergänzt und überarbeitet, ebenso wie das Brandschutzkonzept. Der Planfeststellungsbeschluss sei nach Prüfung aller Einwendungen und Stellungnahmen unterschrieben, der Vorhabenträgerin übergeben und an alle Verfahrensbeteiligte verschickt worden, so das RP. Der Beschluss werde auch noch in Wiesbaden zu allgemeinen Einsichtnahme ausgelegt. Wann und wo werde die Stadtverwaltung rechtzeitig mitteilen. jo

Die Pläne sind auf www.rp-darmstadt.hessen.de Bekanntmachungen/ Planungsrecht einsehbar.

Lesen Sie weitere Berichte aus Wiesbaden

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen