Lade Inhalte...

Wiesbaden Stadt im Aufbruch

Fotografin Erika Noack zeigt Wiesbadener Epochen im Rathaus.

13.09.2016 17:52

Die Wiesbadener Hobbyhistorikerin und -fotografin Erika Noack zeigt vom 24. September bis 6. Oktober im Rathausfoyer, Schlossplatz 6, die Ausstellung „Stadt im Aufbruch – gestern und heute“.

Diese umfasst Bilder von Umbrüchen und Epochen der Stadtentwicklung. Der Blick zurück auf städtebauliche Großprojekte von ihrem Anfang bis zum Abschluss rufe das oft bereits fast vergessene „Vorher“ wach und mache deutlich, dass es das „Nachher“ stets gründlich zu bedenken gilt, heißt es in der Ankündigung.

Kaum jemand erinnere sich etwa an das alte Postgebäude neben dem Hauptbahnhof oder die „Schmuddelecke“ am Platz der Deutschen Einheit. Zu den bedeutenden städtebaulichen Veränderungen gehöre etwa auch die Mainzer Straße mit ihren neuen Gebäuden und dem Schlachthofgelände Zu sehen sind rund 150 Fotos, die die Entwicklung in den zurückliegenden zehn Jahren aufzeigen. (jo)

Zu sehen ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Rathauses, montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum