Lade Inhalte...

Wiesbaden Promi-Andrang im Kurhaus

Der Verein Vita Assistenzhunde hat seinen fünften Geburtstag gefeiert. Etwa 800 Gäste kamen zu der Gala, informierten sich über die Ziele des Vereins und spendeten.

Schauspielerinnen wie Daniela Ziegler und Sophie Wepper, Moderatoren wie Dunja Hayali, Nina Ruge, Diana Eichhorn und Joachim Winter, Sportler und ehemalige Aktive wie Eiskunstlaufstar Marika Kilius und Fußball-Nationalspielerin Inka Grings – der fünfte Geburtstag des Vereins Vita Assistenzhunde wurde am Samstagabend im Kurhaus mit prominenter Unterstützung groß gefeiert. Etwa 800 Gäste kamen zu der Gala, informierten sich über die Ziele des Vereins und spendeten.

So kamen an diesem Abend etwa 220 000 Euro zusammen. Geld, das der Verein dazu nutzt, um Menschen mit körperlicher Behinderung einen Assistenzhund an die Seite zu stellen. Mithilfe der ausgebildeten Golden- und Labrador-Retriever soll Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern zu mehr Unabhängigkeit und Lebensqualität verholfen werden. Zudem sind die vierbeinigen Helfer auch Eisbrecher, die helfen, gesellschaftliche Vorurteile und Hemmschwellen abzubauen, teilt der Verein in einer Pressenotiz mit.

Einige der Betroffenen berichteten am Samstagabend von ihrem Leben mit Assistenzhund und wie sich ihr Alltag durch den neuen Partner positive verändert hat. Nach Angaben des Vereins stehen derzeit noch immer etwa 100 Bewerber um einen Assistenzhund auf der Warteliste. Für Stimmung an diesem Abend sorgten beispielsweise eine Ligthshow von Feeding the Fish und Bands wie „Black & White“.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.vita- assistenzhunde.de.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum