Lade Inhalte...

Wiesbaden Leicht verständliche Literatur

Die Autorinnen Ricarda Junge und Verena Booslesen Texte in einfacher Sprache. Die Lesung richtet sich insbesondere an Menschen, die Schwierigkeiten mit der Sprache und dem Verstehen haben.

Die Autorinnen Ricarda Junge und Verena Boos stellen am Donnerstag, 17. Januar, Texte vor, die sie in sogenannter einfacher Sprache verfasst haben. Sie hatten den Schreibauftrag dazu im Rahmen des Inklusionsprogramms „No Limits – gemeinsam Kultur erleben“ des Kulturamts vom Literaturhaus Villa Clementine bekommen. „Literatur kann den unterschiedlichsten Menschen Freude bereiten, auch solchen, die bisher aufgrund von Beeinträchtigungen weniger Zugang zu Literatur hatten“, heißt es.

Ricarda Junge, die in Wiesbaden geboren wurde, gibt in ihrer Erzählung Einblick in den Alltag einer Schulklasse, Verena Boos schildert den Befreiungsschlag einer Frau. Zudem sprechen sie über ihre Erfahrungen mit dieser besonderen Art des Schreibens.

Man kann die Veranstaltungen auch besuchen, wenn man noch nicht so gut Deutsch spricht oder Schwierigkeiten mit der Sprache und dem Verstehen hat. 

Lesung am Donnerstag, 17. Januar, um 19.30 Uhr, Villa Clementine, Frankfurter Straße 1. Karten kosten 8 Euro, ermäßigt 5, und sind in der Tourist-Information, Marktplatz 1, Telefon 06 11 / 1 72 99 30 erhältlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen