Lade Inhalte...

Wiesbaden Enger getaktet

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag verspricht Eswe Verkehr auch ein besseres und fahrgastfreundlicheres Angebot.

Bus / Busse / Busverkehr, Wiesbaden, Bild x von 13
Die Wiesbadener Busse sollen ab Sonntag noch fahrgastfreundlicher fahren. Foto: Michael Schick (Michael Schick)

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 10. Dezember, erweitert Eswe Verkehr erneut sein Verkehrsangebot, teilt das Unternehmen mit. Das Unternehmen informiert über Änderungen am Fahrplan.

„In Umsetzung des gültigen Nahverkehrsplans wird als neue gemeinsame Busverbindung zwischen Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis die Eswe-Linie 5 über Schierstein hinaus verlängert; sie verkehrt nun über Walluf und Martinsthal bis nach Rauenthal“, kündigt Stadtrat und Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne) an. Eswe-Verkehr-Geschäftsführer Jörg Gerhard: „Weitere Angebotsverbesserungen sind montags bis freitags ein Stundentakt tagsüber auf der Linie 16 zwischen Rambach und Naurod über die Siedlung Erbsenacker sowie die Ausweitung des Probetriebes der Linie 8 im Komponistenviertel auf den Abendverkehr.“

Die wichtigsten Neuerungen: Sonntags findet, um die abendliche Taktlücke der Linie 4 zu schließen, eine zusätzliche Fahrt um 20.04 Uhr ab „Biebrich/Rheinufer“ bis „Kohlheck/Polizeiakademie“ statt.

Als neue gemeinsame Busverbindung wird die Eswe-Linie 5 über Schierstein hinaus verlängert und fährt nun über Walluf und Martinsthal bis nach Rauenthal.

Die Anbindung des Komponistenviertels durch die Linie 8 wird montags bis freitags im Stundentakt auf die Abendstunden ausgedehnt. Dann gibt es also je Stunde und Richtung jeweils eine Fahrt auf den drei Linienästen Idsteiner Straße, Freseniusstraße sowie Schumannstraße/Richard-Wagner-Straße. Die Linie 9 wird täglich über die Haltestellen „Friedrich-Bergius-Straße“ und „Alte Schmelze“ geführt. Im Gegenzug verkehrt die Linie 14 nur noch bis „Äppelallee-Center“. Die Schülerfahrt der Linie 14 mit Ankunft um 7.32 Uhr an der Haltestelle „Oderstraße“ bleibt als E-Wagen-Fahrt erhalten.

Montags bis freitags finden zwischen 8 und 18.30 Uhr stündlich neue Fahrten der Linie 16 von Rambach nach Naurod und zurück statt. Diese Fahrten werden in beiden Fahrtrichtungen über die Siedlung Erbsenacker geführt.

Montags bis samstags wird mit den Linien 17, 23, 24 und 27 im Abendverkehr auf der Strecke Bierstadt – Innenstadt – Dotzheim anstelle des bisherigen 15-Minuten-Takts ein Zehn-Minuten-Takt etabliert. jo

Alle detaillierten Informationen zum Fahrplanwechsel gibt es auch online auf www.eswe-verkehr.de.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum