Lade Inhalte...

Wiesbaden Ein Zuhause für Eulen

Zweiter Bauabschnitt bei Greifvogelanlage / Förderverein sammelt.

22.09.2016 17:26

Der Vorstandsvorsitzende der Wiesbadener Volksbank, Matthias Hildner, hat der Vorsitzenden des Fördervereins Fasanerie, Conny Kempken, einen Scheck von 5000 Euro überreicht. Dieser sei ein weiterer großer Finanzierungsbaustein bei der Verwirklichung des zweiten Bauabschnitts der neuen Greifvogelanlage, sagte Kempken. Voraussichtlich noch in diesem Jahr könne mit dem Bau begonnen werden.

Im Mai wurde der erste Bauabschnitt eingeweiht. Hier wohnen Uhu und Turmfalke. Im zweiten Bauabschnitt werden drei weitere Eulenarten (Waldohreule, Sperber- und Schleiereule) sowie Mäusebussard und Schreiadler einziehen.

Der zweite Abschnitt kostet rund 200 000 Euro, 130 000 Euro stehen aus städtischen Haushaltsmitteln zur Verfügung. Der Förderverein und die Fasanerie haben eine gemeinsame Spendenkampagne aufgelegt und bereits 30 000 Euro gesammelt. Passend zum Bauprojekt zeigt die Fasanerie im Besucherinformationszentrum bis Ende Oktober eine Ausstellung zum Thema Eulen, die täglich außer montags ab 10.30 Uhr geöffnet ist. (rhea)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum