Lade Inhalte...

Wiesbaden Beton gegen Amokfahrten

17 temporäre Blöcke an vier Eingängen zur Fußgängerzone aufgestellt. Feste Sperrungen sollen folgen.

Wiesbaden. Sicherung Fussgaengerzone. TAGESHONORAR
Die Blöcke sind jeweils vier Tonnen schwer. Foto: Renate Hoyer (Renate Hoyer)

Zur Sicherung der Wiesbadener Fußgängerzone soll es künftig fest installierte Zufahrtssperren geben. Bis zu deren Realisierung sind vom Ordnungsamt an vier Eingängen zur Fußgängerzone am Donnerstag 17 schwere Betonblöcke aufgestellt worden. Die vier Tonnen schweren Blöcke stehen an den Zufahrten Rheinstraße/Kirchgasse, Langgasse/Webergasse, Friedrichstraße/ Rheinstraße und Schlossplatz/Mühlgasse. So soll sichergestellt werden, dass Fahrzeuge nicht mit enormer Geschwindigkeit in Menschenansammlungen fahren. Anlieger, Feuerwehr und Rettungskräfte können die Fußgängerzone weiterhin befahren.

Lesen Sie weitere Berichte aus Wiesbaden

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen